LGIM lanciert "Net Zero Global Corporate Bond Fund"

Der Vermögensverwalter Legal & General Investment Management (LGIM) hat mit dem „L&G Net Zero Global Corporate Bond Fund“ einen Fonds aufgelegt, der über ein breit diversifiziertes Universum globaler Unternehmensanleihen eine langfristige Mehrrendite erzielen und dabei bis 2050 Netto-Null-Emissionen erreichen soll. Darüber hinaus sollen Dekarbonisierungsziele für ein besseres „Temperature Alignment“ des Portfolios sorgen sowie die langfristigen Ergebnisse durch eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Portfolio-Unternehmen verbessert werden.

Der „L&G Net Zero Global Corporate Bond Fund“, der sich an institutionelle Anleger und Vermögensverwalter in Großbritannien und Europa richtet, verfolgt einen progressiven Ansatz, um die Intensität der CO2-Emissionen zu reduzieren – den sogenannten „Pfad“ des Fonds zu Netto-Null. Dazu werden zum einen das Klimarisiko innerhalb des Portfolios sowie dessen Klima-Anpassung gemessen, zum anderen Erkenntnisse aus den Energiewende-Szenarien des LGIM-eigenen Klimarisiko-Frameworks „destination@risk“ genutzt. Oberstes Ziel ist es, bis 2030 eine Temperaturanpassung von 1,5 Grad Celsius und bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Der Fonds wird von den Co-Managern Matthew Rees und Enda Mulry geleitet.

Der Anlageprozess des Fonds wird durch die Global Research & Engagement Groups (GREGs) von LGIM getragen, in denen die Aktien-, Kredit- und Investment-Stewardship-Teams des Unternehmens zusammenarbeiten. Ziel der GREGs ist es, ESG-Risiken zu identifizieren, die die Nachhaltigkeit der Erträge gefährden können – ESG steht für die Nachhaltigkeitskriterien Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung). Diese sollen deshalb in die Analyse der Unternehmensanleihen sowohl auf Sektor- als auch Emittenten-Ebene integriert sowie in LGIM‘s Engagement-Aktivitäten einbezogen werden.

Bei seinen Anlagen orientiert sich der Fonds an der LGIM-eigenen „Future World Protection List“ und legt damit eine hohe Messlatte für Unternehmen, die in das Portfolio aufgenommen werden wollen. Darüber hinaus nutzt der Fonds das LGIM-eigene Bewertungsverfahren für die UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG). Damit wird bewertet, wie nachhaltig die Ertragsgenerierung und Geschäftspraktiken der Emittenten auf lange Sicht sind. Emittenten, die im Widerspruch zu einem oder mehreren SDGs agieren, werden aus dem Portfolio ausgeschlossen.

Der „L&G Net Zero Global Corporate Bond Fund“ ist als SICAV erhältlich. Er ist in Deutschland, im Vereinigten Königreich, Irland, Luxemburg, Finnland, Italien, Norwegen und Schweden registriert. Die laufenden Kosten (Ongoing Charges Figure, OCF) für den Fonds betragen 0,41 Prozent. (DFPA/JF1)

Legal & General Investment Management (LGIM) ist der Investmentmanager des britischen Finanzkonzerns Legal & General Group. LGIM zählt mit einem verwalteten Vermögen von 1,69 Billionen Euro per 31. Dezember 2021 zu den weltweit führenden Asset-Management-Gesellschaften

www.lgim.com

Zurück

Investmentfonds

Der Investmentmanager Pimco gibt bekannt, dass Richard Clarida, ehemaliger ...

Der Vermögensverwalter DWS Group verstärkt seine Geschäftsführung mit zwei ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt