MPC Capital baut Engagement zur Dekarbonisierung der Schifffahrt weiter aus

Der Hamburger Asset- und Investment-Manager MPC Capital hat ein Projekt zum Neubau von zwei Containerschiffen initiiert, die mit klimaneutralem Methanol angetrieben werden. Die Schiffe wurden in einem Joint Venture von MPC Capital, der norwegischen Wilhelmsen-Gruppe und der MPC Container Ships als Mehrheitsinvestor bestellt. Das technische und kommerzielle Management der Schiffe werden Unternehmen der MPC Capital-Gruppe übernehmen.

Die Schiffe haben ein Investitionsvolumen von insgesamt 78 Millionen US-Dollar und eine Kapazität von jeweils 1.300 Standardcontainern (TEU). Mit ihrem modernen Design und der fortschrittlichsten, auf „grünem“ Methanol basierenden Antriebstechnologie zählen sie zu den ersten Containerschiffen, die bereits heute sämtliche von der International Maritime Organization (IMO) auf den Weg gebrachten Maßnahmen zur Emissionsreduzierung in der Schifffahrt erfüllen. Die beiden Schiffe werden - mit Schlüsseltechnologien aus Europa - in China gebaut und sollen 2024 abgeliefert werden.

Die beiden Schiffe sind ab Ablieferung für 15 Jahre an die norwegische Reederei NCL verchartert, dem Frachtanbieter des ebenfalls in Norwegen ansässigen Industriekonzerns Elkem. Elkem ist einer der weltweit umweltfreundlichsten Hersteller von Materialien auf Siliziumbasis mit der höchsten EcoVadis Nachhaltigkeitsbewertung „Platin“.

Das Methanol für die Schiffe soll weitestgehend CO2-neutral in Norwegen und in weiteren regionalen Anlagen erzeugt werden. Gemeinsam mit den Partnern NCL und Elkem ist es das Ziel, den ersten „grünen Korridor“ in Nordeuropa zu etablieren, der einen klimaneutralen Gütertransport vom Absender bis zum Empfänger ermöglicht.

Ulf Holländer, CEO von MPC Capital: „Die globale maritime Infrastruktur steht vor gewaltigen Herausforderungen, um einerseits Lieferketten zu stabilisieren und andererseits ihren Beitrag zur Dekarbonisierung im Transportwesen zu leisten. Wir als MPC Capital bilden die Schnittstelle zu den Investoren, die auf der Suche nach nachhaltigen Investments in der Schifffahrt sind und stellen unsere kommerzielle und technische maritime Expertise bereit. Mit starken Partnern wie der Wilhelmsen-Gruppe sehen wir uns dabei bestens aufgestellt, um die Energiewende im maritimen Bereich aktiv mitzugestalten.“ (DFPA/JF1)

Die MPC Capital AG ist ein international agierender Asset- und Investment-Manager mit Spezialisierung auf sachwertbasierte Investitionen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen entwickelt und managt die Gesellschaft Kapitalanlagen für internationale institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Assetklassen Real Estate, Shipping und Infrastructure. Die Assets under Management betragen 4,9 Milliarden Euro. (Stand: 31. Dezember 2021)

www.mpc-capital.com

Zurück

Sachwertinvestments

Die Investmentgesellschaft Aurelius Equity Opportunities realisierte im ersten ...

Alle von geschlossenen Immobilienfonds der Dr. Peters Group finanzierten ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt