Asset Manager Ranking - Corona-Krise bringt Veränderungen in den Top-10

In Krisenzeiten geraten viele Dinge in Bewegung – so auch das Asset Manager Ranking des Analysehauses Scope. Sowohl bei den kleinen als auch den großen Asset Managern gab es einen Wechsel an der Spitze und zahlreiche Veränderungen in den Top-10. Das Asset Manager Ranking sortiert Fondsanbieter nach ihrem Anteil an Fonds mit Top-Rating. Derzeit hält rund ein Drittel der mehr als 6.000 bewerteten Investmentfonds ein (A) oder (B) und damit ein Top-Rating. Asset Manager, die für mehr als ein Drittel ihrer Fonds ein solches vorweisen können, liegen über dem Branchen-Durchschnitt.

Bei den großen Asset Managern mit mehr als 25 von Scope bewerteten Fonds gab es zum Ende des ersten Quartals einen Wechsel an der Spitze. Vanguard Investments liegt mit einer Top-Rating-Quote von 61,8 Prozent vor MFS Investment Management mit 61,5 Prozent. Ende 2019 lag Vanguard noch mit deutlichem Abstand auf Rang zwei hinter MFS. Vor einem Jahr lag Vanguard mit einer Top-Rating-Quote von 55,2 Prozent noch auf Rang fünf.

Auch abseits der Spitze gab es signifikante Verschiebungen im Ranking. Im Vergleich zum Vorjahr sind mit Union Investment, State Street, J.P. Morgan Asset Management und Robeco gleich vier Neueinsteiger in den Top-10. Den größten Sprung machte dabei Robeco mit einer Erhöhung der Top-Rating-Quote von 36,1 Prozent auf 43,6 Prozent – was einer Verbesserung im Ranking von Rang 30 auf zehn entspricht. Die Gründe liegen in der Verbesserung von mehreren Aktien- und Rentenfonds.

Im Vergleich zum Vorjahr – Stand Ende März 2019 – sind Legg Mason, Vontobel Asset Management, Alliance Bernstein und First State nicht mehr unter den zehn Besten vertreten. Alle vier Gesellschaften mussten einen Rückgang ihrer Top-Rating-Quote hinnehmen. Am deutlichsten fiel der Rückgang bei Legg Mason aus – von einer Top-Rating-Quote von fast 59,4 Prozent und Rang zwei auf 34,5 Prozent und nur noch Rang 34.

DWS verpasste mit einer Top-Rating-Quote von 42,3 Prozent zwar die Top-10, schaffte es aber im Ranking von Platz 32 auf Platz zwölf. Bei den Fonds der DWS gab es Rating-Verbesserungen auf breiter Front über alle Assetklassen hinweg.

Auch bei den kleinen Asset Managern – mit weniger als 25, aber mindestens acht von Scope bewerteten Fonds – gibt es eine Wachablösung. Seit mehr als einem Jahr führte Lupus Alpha das Ranking der kleinen Asset Manager an. Mit einer Verbesserung der Top-Rating-Quote von 61,5 Prozent Ende März 2019 auf nun 83,3 Prozent erklimmt Flossbach von Storch die Spitzenposition. Die Erhöhung der Top-Rating-Quote ist dabei nicht auf Upgrades der Mischfonds zurückzuführen – diese verfügen bereits seit geraumer Zeit über ein Top-Rating von Scope – sondern auf Ratingverbesserungen der Aktienfonds wie Flossbach von Storch - Dividend oder Flossbach von Storch - Fundament.

Im Vergleich zum Vorjahr sind Dimensional Fund Advisors, Polar Capital Partners und Wells Fargo Asset Management nicht mehr unter den zehn Besten vertreten. Alle drei Gesellschaften mussten einen deutlichen Rückgang ihrer Top-Rating-Quote hinnehmen. Dafür zogen EFG Asset Management, Nomura Securities und VanEck Asset Management neu in die Top-10 ein. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Scope

Die Scope Group ist der führende europäische Anbieter für Bonitätsprüfungen, Fondsanalysen sowie Lösungen zur Risikobewertung und -überwachung. Die Gruppe beschäftigt rund 200 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Frankfurt, London, Madrid, Mailand, Oslo und Paris.

www.scoperatings.com

Zurück

Investmentfonds

Die Privatbank Union Bancaire Privée (UBP) bietet mit dem "U Access - ...

Die Covid-19-Krise hat im März dieses Jahres zu den massivsten Korrekturen an ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt