Asset Manager Ranking: Flossbach von Storch zementiert Spitzenplatz

Nach den Corona-bedingten Einbrüchen an den globalen Kapitalmärkten im ersten Quartal dieses Jahres stand das zweite Quartal im Zeichen der Erholung. Trotz des für Asset Manager ruhigeren Fahrwassers gab es einige Verschiebungen im Asset Manager Ranking des Analysehauses Scope, das Fondsanbieter nach ihrem Anteil an Fonds mit Top-Rating sortiert. Derzeit hält rund ein Drittel der mehr als 6.000 bewerteten Investmentfonds ein (A) oder (B) und damit ein Top-Rating. Asset Manager, die für mehr als ein Drittel ihrer Fonds ein solches vorweisen können, liegen über dem Branchen-Durchschnitt.

Bei den großen Asset Managern mit mehr als 25 von Scope bewerteten Fonds gab es zum Ende des zweiten Quartals einen Wechsel an der Spitze. MFS schiebt sich mit einer Top-Ratingquote von 65,4 Prozent an Vanguard vorbei auf Rang 1. Sowohl im Vergleich zum Vorquartal als zum Vorjahresquartal konnte MFS seine Top-Ratingquote um mehr als vier Prozentpunkte verbessern. Dies ist laut Scope vor allem auf die Aktienfondspalette mit der starken Welt- und Europa-Expertise zurückzuführen.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal sind mit Kepler-Fonds, Goldman Sachs Asset Management, State Street, Axxion und DVM fünf Neueinsteiger in den Top 10. Kepler-Fonds gelang dabei mit Rang 5 der höchste Neueinstieg in die Top 10. Insbesondere bei den Mischfonds gab es deutliche Ratingverbesserungen.

First State, AllianceBernstein und NinetyOne (ehemals Investec) sind im Vergleich zum Vorjahr – Stand Ende Juni 2019 – nicht mehr unter den zehn Besten vertreten. Alle drei Gesellschaften mussten einen Rückgang ihrer Top-Ratingquote hinnehmen. Am deutlichsten fiel der Rückgang bei AllianceBernstein aus – von einer Top-Ratingquote von 51,3 Prozent und Rang 9 auf 34,2 Prozent und nur noch Rang 37.

Im Vergleich zum ersten Quartal dieses Jahres konnte Flossbach von Storch in der Kategorie der kleinen Asset Manager – mit weniger als 25, aber mehr als acht von Scope bewerteten Fonds – seine Spitzenposition nicht nur verteidigen, sondern den Vorsprung auf den Zweitplatzierten (Capital Group 76,9 Prozent) ausbauen. Zum Ende des zweiten Quartals tragen elf der zwölf von Scope bewerteten Fonds des Kölner Asset Manager ein Top-Rating. Das entspricht einer Quote von 91,7 Prozent. Die nochmalige Erhöhung der Top-Ratingquote bei Flossbach von Storch ist dabei nicht auf Upgrades der Mischfonds zurückzuführen – diese verfügen bereits seit geraumer Zeit über ein Top-Rating von Scope – sondern auf Ratingverbesserungen der drei Aktienfonds mit Namen Dividend, Fundament und Quality.

Degroof Petercam (Aufstieg zu den großen Gesellschaften), Polar Capital Partners, Wells Fargo Asset Management, Federated Hermes und Siemens Fonds Invest sind im Vergleich zum Vorjahr nicht mehr unter den zehn Besten vertreten. Die vier letztgenannten Gesellschaften mussten einen Rückgang ihrer Top-Ratingquote hinnehmen. Dafür zogen Capital Group, Nomura Securities, La Financiere de l'Echiquier, DJE und EFG Asset Management neu in die Top-Ten ein. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Scope

Die Scope Analysis GmbH ist Teil der Scope Group, mit Sitz in Berlin. Die Scope Analysis GmbH ist spezialisiert auf die Analyse und Bewertung von Asset-Management-Gesellschaften, Zertifikateemittenten sowie Mutual Funds und alternativen Investmentfonds aus den Bereichen Immobilien, Schiff- und Luftfahrt, erneuerbare Energien und Infrastruktur.

www.scopeanalysis.com

Zurück

Investmentfonds

Der skandinavische Vermögensverwalter DNB Asset Management (DNB AM) teilt mit, ...

Der Vermögensverwalter DWS Group hat mit sofortiger Wirkung Björn Jesch zum ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt