Baillie Gifford eröffnet in Frankfurt

Die schottische Investmentgesellschaft Baillie Gifford hat ihr erstes Kundenbüro auf dem europäischen Festland eröffnet. David Gaschik, kürzlich zum Marketingdirektor für Deutschland und Österreich ernannt, hat seinen Sitz in Frankfurt bezogen. Bereits im März wurde ein Büro in Dublin eröffnet.

Andrew Telfer, Joint Senior Partner bei Baillie Gifford, erklärt: „Der Aufbau von Baillie Gifford in Europa wird es uns ermöglichen, dort Fuß zu fassen, wo wir näher an unseren Kunden sein können, und sie mit fundierter lokaler Expertise und stärkeren Beziehungen zu unterstützen. Frankfurt ist nur der Anfang dieser Reise, um die Reichweite unseres bestehenden Teams in Edinburgh zu erweitern und Möglichkeiten in der gesamten Region zu erkunden.“

David Gaschik ist ein Experte für Vertrieb und Distribution in der DACH-Region mit Erfahrung in der Entwicklung von Teams und Unternehmen in Europa. Er wird sich um die bestehenden Beziehungen kümmern und die zukünftige Expansion von Baillie Gifford vorantreiben, die sich auf Finanzinstitute und den Großhandel konzentriert. Gaschik war zuvor bei First State Investments tätig, wo er sechs Jahre lang das deutsche Geschäft leitete, und zuvor war er bei UBS Deutschland als Leiter des Wholesale-Vertriebs tätig. Gaschik wird an Gavin Scott berichten, der das achtköpfige LatEMEA Marketing- und Kundendienstteam von Baillie Giffords Büro von Edinburgh aus leitet.

Quelle: Pressemitteilung Baillie Gifford

Die 1908 gegründete Investmentgesellschaft Baillie Gifford hat ihren Hauptsitz in Edinburgh mit Büros in New York, Hongkong, Dublin, Polen, London und Frankfurt. Das Unternehmen beschäftigt 1.155 Mitarbeiter und verwaltet ein Vermögen von 224,8 Milliarden Euro. (AZ)

www.bailliegifford.com

Zurück

Investmentfonds

Der Vermögensverwalter La Française Asset Management hat für vier Fonds ...

Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar ...