DWS Anleihefonds knackt Marke von drei Milliarden Euro

Der Vermögensverwalters DWS meldet, dass sein Flaggschifffonds für europäische Hochzinsanleihen, der „DWS Invest Euro High Yield Corporates“, mittlerweile mehr als drei Milliarden Euro verwaltetet.

Der „DWS Invest Euro High Yield Corporates“ wird seit seiner Auflage im Juli 2012 von Per Wehrmann gesteuert, dem Leiter für europäische Hochzinsanleihen bei DWS. Im laufenden Kalenderjahr hat sich der Fonds deutlich vom Einbruch des Markts im März 2020 erholt. Dies war einerseits das Ergebnis der massiven geldpolitischen Anreize von Europäischer Zentralbank und Federal Reserve. „Andererseits haben wir aufgrund der guten Einzeltitelauswahl und der Allokation zusätzlich den Vergleichsindex deutlich übertroffen“, sagt Fondsmanager Wehrmann.

Auch nach der Rally der vergangenen Monate sieht Wehrmann weiteres Potenzial für europäische Hochzinsanleihen. „Der Markt profitiert von der immensen Unterstützung durch die europäische Zentralbank und von den staatlichen Hilfsprogrammen, so dass die Ausfallrate deutlich niedriger ist als ursprünglich befürchtet. Gute Gelegenheiten finden wir derzeit beispielsweise selektiv bei Emittenten, die nicht sonderlich stark unter der Coronavirus-Pandemie leiden, deren Anleihen aber trotzdem mit ‚CCC‘ bewertet werden, weil sie beispielsweise nachrangig in der Kapitalstruktur sind. Dort sind die Renditeaufschläge immer noch relativ attraktiv“, sagt Wehrmann. Ebenfalls überwiegend im Segment der „CCC“-Bonitäten sieht er Gelegenheiten bei einzelnen Emittenten, die entweder übernommen werden oder Vermögenswerte verkaufen könnten, was sich positiv auf die Kreditqualität auswirken könnte. Mit Blick auf einzelne Sektoren favorisiert der Fondsmanager derzeit Emittenten aus der Chemieindustrie: „Die Coronavirus-Pandemie wirkt sich natürlich auch dort negativ auf das Geschäft aus. Aber die Unternehmen haben stabile Bilanzen und auch strukturell ist der Sektor vergleichsweise gut aufgestellt, da dort die Substitutionsrisiken niedriger sind und die Industrie auch bereits relativ stark konsolidiert ist“, erklärt Wehrmann. Als Basisinvestitionen betrachtet der Fondsmanager die Anleihen großer Emittenten mit „BB“-Rating, die den Markt für auf Euro lautende hochverzinsliche Unternehmensanleihen dominieren und entsprechend auch einen großen Anteil im Fonds ausmachen. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung DWS

Die DWS Group GmbH & Co. KGaA (DWS) ist ein weltweit tätiger Asset Manager mit Sitz in Frankfurt am Main. Die börsennotierte Tochtergesellschaft der Deutschen Bank AG beschäftigt rund 3.400 Mitarbeiter und verwaltetet ein Vermögen in Höhe von 759 Milliarden Euro (Stand: 30. September 2020).

www.dws.com

Zurück

Investmentfonds

Die Investmentgesellschaft Baillie Gifford mit Sitz in Edinburgh hat mit Wirkung ...

Der Vermögensverwalter Columbia Threadneedle Investments hat Michaela Collet ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt