Hansainvest lanciert mit "Werte & Sicherheit" einen neuen OGAW

Die Hamburger Kapitalverwaltungsgesellschaft Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH hat zusammen mit W & S Portfoliomanagement GmbH, Ulm, den Fonds „Werte & Sicherheit – Nachhaltiger Stiftungsfonds“ aufgelegt. Es handelt sich dabei um einen Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW).

Der Fonds legt das eingelegte Kapital für gemeinschaftliche Rechnung der Anleger nach dem Grundsatz der Risikomischung an. Investiert werden kann in Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Bankguthaben und Investmentvermögen. Zielfonds werden ohne gesonderten regionalen Schwerpunkt erworben. Derivate dürfen nur zu Absicherungszwecken erworben werden.

Es wurden zwei Anteilsklassen gebildet. Die Anteilsklasse „SBA“ setzt bei Einmalanlagen eine Mindestzeichnung von 100.000 Euro und bei Sparplänen eine Mindestzeichnung von 25.000 Euro voraus. Der Anlegerkreis dieser Anteilsklasse ist beschränkt auf Institutionen, die gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Zwecken dienen. Die Anteilsklasse „P“ setzt keine Mindestanlagesummen voraus und unterliegt keinen Beschränkungen hinsichtlich des Anlegerkreises. Beide Anteilsklassen sind als ausschüttende Investments konzipiert. (DFPA/LJH)

Quelle: Verkaufsprospekt „Werte & Sicherheit – Nachhaltiger Stiftungsfonds“

Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH ist Teil der Signal-Iduna-Gruppe und agiert als Service-KVG für Sachwerte und Wertpapiere. Ende 2018 betrug das Bruttofondsvermögen der verwalteten Assets knapp 35 Milliarden Euro in über 300 Fonds.

www.hansainvest.com

Zurück

Investmentfonds

Das Analyse- und Beratungsunternehmen Fondsconsult hat in sechster Auflage ...

Die drei neuesten Teilfonds auf der Kepler-Liquid-Strategies (KLS)-Plattform ...