La Française AM mit erweiterter Geschäftsführung

Pascal Traccucci ist seit 15. Mai 2019 ein weiteres Mitglied der Geschäftsführung von La Française Asset Management. Er wird die Bereiche Risikomanagement, Geldwäsche, Compliance und Fondsadministration verantworten. Mit seiner Ernennung trägt die La-Française-Gruppe den gestiegenen regulatorischen Anforderungen und Wachstumszielen speziell im deutschen Markt Rechnung. Durch die Übernahme von Veritas Investment (DFPA berichtete) vermarktet La Française Asset Management in Deutschland mehr Produkte und plant ihre Produktpalette zu erweitern.

„Die Anforderungen von Investoren an das Risikomanagement steigen kontinuierlich und spielen eine immer deutlichere Rolle im Ausbau unseres Geschäfts in Deutschland. Ich freue mich sehr, in meiner neuen Position das Risikoprofil unserer Fonds zu gestalten und damit das weitere Wachstum der Gesellschaft zu unterstützen“, so Traccucci.

Traccucci ist seit 2015 als Global Head of Risk bei der La-Française-Gruppe. Zuvor war er bei unterschiedlichen Asset Managern wie Allianz Asset Management, Invesco und J.P. Morgan Investment Manager im Portfoliomanagement und Risk Management tätig.

Quelle: Pressemitteilung La Française

Seit Ende Dezember 2018 gehören die Veritas Investment, aus der die La Française Asset Management GmbH hervorging, sowie ihre Hamburger Schwestergesellschaft Veritas Institutional zur La-Française-Gruppe. La Française ist ein Asset Manager dessen Geschäftsmodell aus den Bereichen Wertpapiere, Immobilien, Investmentlösungen und Direktfinanzierung besteht. Die Unternehmensgruppe spricht institutionelle und Privatkunden weltweit an. Dem Unternehmen sind 65,8 Milliarden Euro zur Verwaltung anvertraut (Stand: 1. Januar 2019). (JF1)

www.lafrancaise-group.com

Zurück

Investmentfonds

Der Vermögensverwalter La Française Asset Management hat für vier Fonds ...

Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar ...