LBBW Asset & Wealth Management mit neuem CEO

Uwe Adamla ist neuer CEO von LBBW Asset & Wealth Management. Er folgt Thomas Rosenfeld nach, der die LBBW spätestens zum 30. September 2021 verlässt, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Adamla gehörte bereits bisher der Leitung der LBBW Asset & Wealth Management an. Im Geschäftsfeld Asset & Wealth Management hat die LBBW ihre 100-prozentige Tochter LBBW Asset Management und das Private Vermögensmanagement seit vergangenem Jahr unter einem Dach mit einem gemeinsamen Management-Team gebündelt (DFPA berichtete).

„Ich freue mich, dass wir mit Uwe Adamla einen erfahrenen Manager aus dem eigenen Haus zum neuen Chef dieses strategisch für uns wichtigen Geschäftsfeldes berufen“, sagt Christian Ricken, Mitglied des Konzernvorstands der LBBW. „Er wird als ausgewiesener Kundenmann gemeinsam mit dem Führungsteam der Asset & Wealth Management den eingeschlagenen Wachstumskurs erfolgreich fortführen und dabei insbesondere den Ausbau nachhaltiger Anlagelösungen im Blick haben.“

Adamla sagt zu seiner Berufung: „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinem Team die Integration des Asset Managements und des Wealth Managements in diesem Jahr abzuschließen und gleichzeitig den Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortzuführen. Mit unserem ausgezeichneten Ruf bei den Kunden insbesondere im Bereich der nachhaltigen Vermögensverwaltung und im Stiftungsmanagement werden wir unsere Chancen nutzen, unseren Marktanteil in Deutschland weiter auszubauen.“

Zum Mitglied der Geschäftsfeld-Leitung der LBBW Asset & Wealth Management wird außerdem Ilka Knoth berufen. Die 56-Jährige ist bereits heute für das Private Vermögensmanagement in Baden-Württemberg verantwortlich und rückt nun in die Leitung des Geschäftsfeldes auf. Neben Adamla und Knoth gehört der Geschäftsfeld-Leitung außerdem Dr. Dirk Franz an, der als COO weiterhin für IT-, Steuerungs- und Stabsthemen zuständig ist. Zugleich scheidet Frank Hagenstein als Co-Vorsitzender der Geschäftsführung aus der LBBW Asset Management aus.

Adamla (57) studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster und begann seine berufliche Laufbahn bei der Dresdner Bank in Frankfurt und Hongkong. Es folgten weitere Stationen bei der Bayerischen Vereinsbank, der UBS Deutschland AG sowie der DJE Kapital AG, deren Vorstand er angehörte. Seit Oktober 2016 ist er in der BW-Bank als Bereichsleiter für das Private Vermögensmanagement in Deutschland zuständig. In seiner neuen Verantwortung als Leiter des Geschäftsfeldes LBBW Asset & Wealth Management ist Adamla in Personalunion auch Vorsitzender der Geschäftsführung der LBBW Asset Management. Franz ist ebenfalls in Personalunion Mitglied der Geschäftsführung der LBBW Asset Management. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung LBBW

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ist ein Kreditinstitut mit Hauptsitzen in Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim und Mainz.

www.lbbw.de

Zurück

Investmentfonds

Der Vermögensverwalter Lazard Asset Management (LAM) erweitert mit dem "Lazard ...

Das Bankhaus BNP Paribas gibt bekannt, dass Sandro Pierri mit Wirkung zum 1. ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt