Lombard Odier IM lanciert Climate-Transition-Strategie

Der Vermögensverwalter Lombard Odier Investment Managers (Lombard Odier IM) legt eine Climate-Transition-Strategie auf und erweitert damit das Angebot an nachhaltigen High-Conviction-Aktienstrategien. Ziel der Strategie ist es, Chancen in allen Sektoren zu nutzen, die sich aus der Notwendigkeit ergeben, sich an ein wärmeres Klima anzupassen und einen Wandel zu einer Netto-Null-Wirtschaft zu vollziehen. Die neue Strategie wird von Paul Udall und François Meunier, Portfoliomanager des LOIM Global Equities-Teams, verwaltet. Udall managt seit 18 Jahren nachhaltige Investitionsstrategien mit besonderem Schwerpunkt auf dem Klimawandel. Meunier ist ein Experte für Digitalisierung und technologische Innovation mit mehr als 19 Jahren Branchenerfahrung.

Die neue Climate-Transition-Strategie konzentriert sich auf Unternehmen, die bereits überdurchschnittliche Renditen erzielen und gut positioniert sind, um Wachstum und Marktanteile in einem sich zunehmend beschleunigenden Übergang von einer klimageschädigten zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu generieren. Das globale High-Conviction-Aktienportfolio wird 40 bis 50 Titel umfassen und hat bereits bei seiner Auflegung mehr als 260 Millionen US-Dollar von Investoren eingesammelt (Stand 13. März 2020).

Die Portfoliomanager verfolgen dabei einen disziplinierten und vorausschauenden, Ansatz, um Unternehmen zu identifizieren, die Lösungen zur Reduzierung, Vermeidung und Speicherung von CO2 anbieten. Investiert wird beispielsweise in Unternehmen, die Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Förderung erneuerbarer Energien anbieten. Gleichzeitig konzentriert sich die Strategie auf Unternehmen in kohlenstoffintensiven Industrien, die für das Wirtschaftswachstum von grundlegender Bedeutung sind, jedoch zu Geschäftspraktiken übergehen, die mit der Transformation zu einer Netto-Null-Wirtschaft vereinbar, und von denen die Portfoliomanager überzeugt sind, dass sie von Wettbewerbsvorteilen und einer verbesserten Rentabilität profitieren können. Des Weiteren konzentriert sich die Strategie auf Unternehmen, die sich auf den Aufbau einer widerstandsfähigeren Infrastruktur konzentrieren oder die physischen und finanziellen Risiken im Zusammenhang mit Klimaschäden überwachen.

Der Ansatz basiert auf den neuesten Erkenntnissen aus Wissenschaft, Industrie und Politik und orientiert sich an den Entwicklungen im Rahmen des EU-Aktionsplans für nachhaltige Finanzwirtschaft aus dem die EU-Taxonomie und die Klima-Benchmarks hervorgehen. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Lombard Odier IM

Lombard Odier Investment Managers ist der Asset-Management-Arm der Lombard Odier Gruppe. Mit mehr als 130 Investmentexperten verfügt die Gesellschaft über ein globales Geschäft mit einem Netzwerk von insgesamt 13 Büros in Europa, Asien und Nordamerika. Die Assets under Management betragen 51 Milliarden Schweizer Franken (Stand 30. Juni 2019).

www.lombardodier.com

Zurück

Investmentfonds

Im Gesamtjahr 2019 erwirtschaftete der Vermögensverwalter Lloyd Fonds wie ...

Der Vermögensverwalter Lloyd Fonds hatte für das digitale Angebot im Jahr ...