Moventum gründet eigene Asset-Management-Einheit

Der Luxemburger Vermögensverwalter Moventum hat eine eigene Asset-Management-Einheit gegründet: Die Moventum Asset Management S.A. wurde zum 10. Dezember 2018 ins Handelsregister eingetragen. „Mit der neuen Einheit bündeln wir unsere Expertise im Asset Management“, sagt Michael Jensen, Managing Director von Moventum Asset Management. Die Strukturen würden dadurch klarer und effizienter. Auch im Hinblick auf die Regulierung ergäben sich Vorteile: „Wir erweitern unsere Handlungsfähigkeit und stellen uns für weiteres Wachstum auf.“

Zunächst übernimmt Moventum Asset Management das Management der Moventum Dachfonds, die bislang von IPConcept betreut wurden, einer Tochter der DZ Privatbank und der DZ Privatbank (Schweiz). Mittels Lizenzerweiterung werden auch die individuellen Mandate in den Kundendepots der Vermögensverwaltungsportfolios übernommen und seit 1. Januar 2019 gemanagt.

Für Kunden der Moventum-Produkte ändert sich außer dem Absendernamen nichts. „Dafür ist aber nun wesentlich klarer, wer welche Leistung erbringt“, sagt Jensen. Gerade durch die Steigerung der vergangenen Jahre, in denen vor allem die Strategieportfolios stark an Volumen zugelegt haben, ist die organisatorische Trennung ein wichtiger Schritt hin zu weiterem Wachstum. Perspektivisch hat Moventum Asset Management nun auch die Möglichkeit, Fonds externer Anbieter zu verwalten oder White-Label-Lösungen anzubieten.

Quelle: Pressemitteilung Moventum

Die Moventum S.C.A. ist eine internetbasierte Fondsplattform mit Sitz in Luxemburg. Geboten werden Dienstleistungen für Finanzberater und Vermögensverwalter. Rund 1.850 angeschlossene Finanzberatungsunternehmen verwalten für ihre mehr als 44.000 einzelnen Investoren Bestände von mehr als 3,8 Milliarden Euro. (JF1)

www.moventum.lu

Zurück

Investmentfonds

Die Vermögensverwalter Flossbach von Storch als Initiator gibt den ...

Amy Leung verstärkt künftig das China-Equity-Investment-Team von Investec ...