Scope Explorer - Fondsrating-Update Mai 2020

Im April 2020 konnten sich die Märkte nach den hohen Verlusten ab Mitte Februar wieder teilweise erholen. Auch für einige Fondsmanager ging es in den vergangenen Wochen wieder deutlich nach oben, heißt es im aktuellen Fondsrating-Update des Analysehauses Scope.

Die globalen Aktienfonds „DWS Vermögensbildungsfonds I“ und „UniGlobal“ gehören beide zu den größten und bekanntesten Fonds für globale Aktien in Deutschland. Beiden gelang per Ende April der Sprung in die Rating-Spitzengruppe. Auch sonst haben die Fonds einiges gemeinsam: Sie werden beide aktiv mit einem Bottom-up-Ansatz verwaltet, sie gehören mit knapp acht Milliarden Euro Volumen zu den größten globalen Aktienfonds, und beide existieren seit mehr als 50 Jahren.

Beide Fonds weisen zudem mit jeweils 24 Prozent ein deutliches Übergewicht im Technologiesektor gegenüber dem globalen Aktienindex MSCI World mit 18 Prozent auf (Daten per Ende März). Im laufenden Jahr gelang es den Fonds, ihre Verluste deutlich besser zu begrenzen als die Peergroup und der Peergroup-Index. Während der „DWS Vermögenbildungsfonds I“ und der „UniGlobal“ eine Wertentwicklung von minus 5,8 Prozent sowie minus 7,8 Prozent zu verzeichnen hatten, kamen die Kategorie „Aktien Welt“ und die Benchmark MSCI World auf minus 10,2 Prozent und minus 9,4 Prozent. Auch langfristig, beispielsweise über fünf Jahre, überzeugen die Fondsklassiker mit 5,8 Prozent beziehungsweise 5,3 Prozent per annum gegenüber der Kategorie mit 2,1 Prozent per annum. Damit lagen sie zwar leicht hinter dem MSCI World mit 6,2 Prozent per annum, konnten ihr Ergebnis jedoch mit geringerer Volatilität erzielen.

Seit April gehört der „Pimco GIS Euro Bond“ mit einem Rating von („A“) zu den besten Produkten für in Euro denominierte globale Anleihen. Er wird von einem Fondsmanagertrio um Andrew Balls mit einem aktiven und flexiblen Ansatz verwaltet und nutzt eine Vielzahl an unterschiedlichen Performancequellen wie Duration, Kurvenpositionierung sowie Sektor- und Länderallokation, wobei die Manager auf Diversifikation hinsichtlich ihrer Wetten achten, um die Risiken des Ansatzes zu streuen. Diese Flexibilität hat sich für Anleger ausgezahlt: Mit einer Wertentwicklung von 2,0 Prozent und 1,4 Prozent per annum über drei und fünf Jahre ließ der Fonds seine Peergroup mit 0,6 Prozent und 0,5 Prozent per annum im selben Zeitraum weit hinter sich. Im laufenden Jahr konnte er seine Verluste mit minus 0,5 Prozent gegenüber dem durchschnittlichen Wettbewerber mit minus 1,8 Prozent zudem deutlich besser begrenzen.

Der „BNPP Climate Impact“ gehört mit über einer Milliarde Euro verwaltetem Vermögen zu einem der größten Fonds, die in das Thema „Klimawandel“ investieren. Nachdem der Fonds lange ein Top-Rating („B“) in der Kategorie „Aktien Ökologie“ hielt, kam das Rating bereits im März unter Druck und ist nun im April auf („C“) abgerutscht. Insbesondere die Risikoindikatoren des Fonds haben sich ab März sprunghaft erhöht. Während die Wertentwicklung des Fonds mit 4,7 Prozent per annum über fünf Jahre noch vor der Peergroup mit 3,3 Prozent per annum liegt, bleibt der Fonds seit Jahresanfang mit minus 15,2 Prozent deutlich hinter der Peergroup mit minus 9,2 Prozent zurück. Dies zeigt sich auch am Maximalen Verlust des Fonds, der mit minus 22,6 Prozent deutlich über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe mit minus 18,5 Prozent liegt. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Scope

Die Scope Group ist der führende europäische Anbieter für Bonitätsprüfungen, Fondsanalysen sowie Lösungen zur Risikobewertung und -überwachung. Die Gruppe beschäftigt rund 200 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Frankfurt, London, Madrid, Mailand, Oslo und Paris.

www.scoperatings.com

Zurück

Investmentfonds

Die Hamburger Privatbank Berenberg hat im Zuge der weiteren Expansion und des ...

Die Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (Service-KVG) Hansainvest setzt bei ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt