Scope Rating-Update August 2020: Fidelity- und JPM-Fonds mit Sprung an die Spitze

Per Ende Juli trugen 6.358 Fonds ein Rating des Analysehauses Scope. Das sind 13 Fonds mehr als im Juni 2020. Zum Vormonat gab es 294 Up- und 347 Downgrades. Ein Fidelity-Fonds für kurzlaufende Euro-Anleihen sowie ein Fonds von JPM mit Fokus auf chinesische Aktien konnten in die Spitzengruppe vorstoßen.

Der „Fidelity Euro Short Term Bond“ konnte sich in diesem Monat vom Durchschnitt der Peergroup „Renten EURO kurz“ klar absetzen, in der er nun Rang vier von 121 belegt. Der Fonds investiert in kurzlaufende, in Euro denominierte Staats- und Unternehmensanleihen mit guter Bonität. Insbesondere die gute Performance seit Jahresanfang hat dem Fonds geholfen. Während der Fonds 1,36 Prozent erzielte, verlor der durchschnittliche Mitbewerber 0,37 Prozent. Auch über drei und fünf Jahre hinweg gelang es dem Fonds, anders als dem Peergroup-Durchschnitt, leicht positive Erträge nach Kosten zu erzielen (0,54 Prozent und 0,66 Prozent per annum). Dabei fiel die Volatilität über drei Jahre mit 1,97 Prozent nur leicht höher aus als im Peergroup-Durchschnitt mit 1,34 Prozent und bewegt sich insgesamt immer noch im niedrigen Bereich. Der Fonds eignet sich daher gut als konservative Portfoliokomponente ohne Fremdwährungsrisiko.

Der Fonds „JPM China“ hat sich über die vergangenen zwölf Monate kontinuierlich aus dem mittleren Ratingbereich bis in die Spitzengruppe der China-Aktienfonds vorgearbeitet. Per Ende Juli liegt der Fonds auf dem zweiten Rang in seiner Peergroup „Aktien China“. Der seit 2016 von Howard Wang verwaltete Fonds sucht nach Aktien mit überdurchschnittlichem Wachstum. Wang kann bis zu 40 Prozent des Fonds direkt oder indirekt in chinesischen A-Aktien anlegen. Während die Volatilität des Fonds über drei Jahre mit 20,43 Prozent gegenüber 17,12 Prozent in der Peergroup deutlich höher ausfiel, konnte er Anleger für das Risiko bislang entschädigen. Seit Jahresanfang liegt der Fonds mit 21,63 Prozent im Plus, während der Peergroup-Durchschnitt auf 9,06 Prozent kommt. Auch mittel- bis langfristig konnte der Fonds überzeugen, so erzielte er über fünf Jahre 11,73 Prozent per annum während die Peergroup auf 5,43 Prozent per annum kam. Die größten Gewichte im Fonds sind derzeit Tencent, Alibaba und Ping An Insurance.

Der „BGF Multi-Asset Income“ gehört zu den bekanntesten Multi Asset Income-Fonds am Markt. Im Vergleich zu „herkömmlichen“ Mischfonds steht bei Income-Strategien die Erzielung möglichst hoher laufender Erträge im Vordergrund, meist aus Zins- und Dividendeneinnahmen. Mit dieser Strategie tat sich der Fonds seit Jahresanfang schwer und verlor dadurch sein Top-Rating, das er zuvor mehr als zwei Jahre lang erfolgreich verteidigt hatte. Zum einen schadete dem Fonds im Peergroup-Vergleich die deutliche Untergewichtung im outperformenden Technologiesektor. Und zum anderen machte sich das erhöhte Kreditrisiko im Fonds durch die hohe Gewichtung in Segmenten wie High Yield oder Emerging-Markets-Anleihen bemerkbar. Seit Anfang dieses Jahres liegt der Fonds zwar mit minus 5,98 Prozent hinter dem Durchschnitt der Peergroup „Mischfonds Global flexibel“ mit minus 4,47 Prozent; über drei und fünf Jahre überzeugt die Performance des Fonds mit 2,63 Prozent und 1,92 Prozent per annum jedoch nach wie vor gegenüber der Peergroup mit 0,73 Prozent und 0,55 Prozent per annum. Die Volatilität des Fonds über drei Jahre fiel mit 8,80 Prozent zudem geringer aus als die der Peergroup mit 9,04 Prozent.

Quelle: Pressemitteilung Scope

Die Scope Analysis GmbH ist Teil der Scope Group, mit Sitz in Berlin. Die Scope Analysis GmbH ist spezialisiert auf die Analyse und Bewertung von Asset-Management-Gesellschaften, Zertifikateemittenten sowie Mutual Funds und alternativen Investmentfonds aus den Bereichen Immobilien, Schiff- und Luftfahrt, erneuerbare Energien und Infrastruktur.

www.scopeanalysis.com

Zurück

Investmentfonds

Mit dem "GS Global ESG Enhanced Income Bond Portfolio" lanciert der ...

Per Ende August 2020 trugen insgesamt 6.345 Fonds ein Rating des Analysehauses ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt