Scope stellt Rating des Berenberg Aktienfondsmanagements Europa "under Review"

Der Leiter des Bereichs Wealth & Asset Management, Henning Gebhardt, verlässt Berenberg (DFPA berichtete). Die Ratingagentur Scope prüft mögliche Auswirkungen auf das aktuelle Team Rating und stellt das Rating bis zum Abschluss dieser Überprüfung „under Review“.

Mit dem am 9. September 2019 erklärten Ausscheiden von Gebhardt als Leiter des Bereichs Wealth & Asset Management verlässt eine Schlüsselperson das Berenberg-Team. Wie in solchen Fällen üblich, werden die Scope-Analysten die Auswirkungen auf das Rating detailliert prüfen und das Rating gegebenenfalls anpassen. Bis zum Abschluss dieser Überprüfung steht das Rating „under Review“.

Der für Mittwoch, den 11. September 2019, geplante Scope Analyst Conference Call zum Rating des Berenberg Wealth & Asset Managements wird entfallen und nach Abschluss des Review-Prozesses nachgeholt.

Zum Hintergrund: Die Ratingagentur Scope hat das Aktienfondsmanagement von Berenberg Wealth & Asset Management im August 2019 mit „AA+“ bewertet (DFPA berichtete). Dieses Rating steht für eine sehr gute Qualität und Kompetenz beim Management von diskretionären Aktienstrategien mit Fokus Europa. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Scope

Die Scope Analysis GmbH ist Teil der Scope Group, mit Sitz in Berlin. Die Scope Analysis GmbH ist spezialisiert auf die Analyse und Bewertung von Asset-Management-Gesellschaften, Investmentzertifikaten sowie Mutual Funds und Alternativen Investmentfonds aus den Bereichen Immobilien, Schiff- und Luftfahrt, erneuerbare Energien und Infrastruktur.

www.scoperatings.com

Zurück

Investmentfonds

Der Investmentmanager Jupiter Asset Management erweitert sein ...

Der Asset Manager Fidelity legt eine Nachhaltigkeitsfonds-Familie auf, die ...