Anleihenmarkt: "Inflation bleibt Thema - Zinserhöhungen allerdings eingepreist"

Festverzinsliche Wertpapiere hatten im Jahr 2022 mit einer Reihe von Gegenwinden zu kämpfen. Die Inflation hat die Marktstimmung dominiert und wird sie auch weiterhin bestimmen. Doch jetzt gibt es erste Anzeichen für eine Wende in der Inflation, die sich in verschiedenen Indikatoren widerspiegelt. Dies schreibt Colin Finlayson, Investment Manager für Fixed Income beim Vermögensverwalter Aegon Asset Management, in einem aktuellen Marktkommentar.

„Die Renditen könnten in Erwartung eines Inflationsgipfels noch weiter nach oben getrieben werden. Der Markt hat jedoch die meisten Inflations- und Zinserhöhungen bereits eingepreist. Kurzfristig könnten die Renditen durch die steigende Inflation und die anschließende Straffung durch die Zentralbanken noch unter Druck geraten, auch wenn der größte Teil der Belastungen bereits hinter uns liegt. Eine Strategie ist eine schrittweise Verlängerung der Duration, während wir auf Anzeichen für einen Höchststand der Inflationsraten und Renditen warten, um ein größeres Zinsrisiko einzugehen. Wir haben in den USA eine Position zur Vergrößerung der Zinskurve aufgebaut und suchen weiterhin nach Ungleichgewichten zwischen den Zinsmärkten, um Positionen mit relativem Wert aufzubauen“, so Finlayson.

Bei Investment-Grade-Anleihen werde der Kosten-/Margendruck zunehmen, aber das sei eher ein aktienspezifisches als ein kreditspezifisches Problem. Die Konzentration auf Finanzwerte und nicht-zyklische Werte am oberen Ende der Bonitätsskala sei eine Möglichkeit für Anleger, dies abzumildern. Die Marktvolatilität werde nach Ansicht des Experten das Hauptrisiko bleiben. „Wir haben eine starke Übergewichtung in Investment-Grade-Krediten, wobei wir Finanzwerte und weniger zyklische Unternehmen sowie Unternehmen mit einem Rating am oberen Ende des Bonitätsspektrums bevorzugen“, schreibt Finlayson.

Bei europäischen Hochzinsanleihen preist der Markt derzeit eine zweistellige Ausfallrate für das nächste Jahr ein, die nach Meinung von Aegon AM nicht eintreten wird. Dies lasse die aktuellen Bewertungen von Hochzinsanleihen sehr attraktiv erscheinen. (DFPA/TH1)

Aegon Asset Management (Aegon AM) ist der Vermögensverwaltungszweig der Aegon-Gruppe, einem führenden Versicherungsunternehmen in Europa. Aegon AM verfügt über Assets under Management in Höhe von 314 Milliarden Euro (Stand: 30. Juni 2022).

www.aegonam.com

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Laut Statistischem Bundesamt ist die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal ...

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen fordert von ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt