Deutsche Städte überzeugen mit kontinuierlicher Stabilität

Die führenden deutschen Städte bleiben im europäischen Vergleich auch im zweiten Jahr der Pandemie widerstandsfähig. Die Kluft zwischen den Top-Performern und wirtschaftlich schwächeren Regionen dagegen vergrößert sich, wie die Ergebnisse des neu benannten Städterankings European Cities Growth Index („ECGI“), vormals European Regional Economic Growth Index („E-REGI“), der Investmentmanager Lasalle Investment Management (Lasalle IM) zeigen.

Im europäischen Vergleich führt München (Platz sechs) weiterhin die Reihe der leistungsstärksten Städte Deutschlands an, gefolgt von Stuttgart (Platz zehn) und Berlin (Platz 15). Wie im Vorjahr belegen Frankfurt (Platz 27) sowie die Regionen Köln-Bonn (Platz 32) und Mannheim-Karlsruhe (Platz 37) bei gleichbleibender Rangfolge die unteren deutschen Spitzenplätze. Lediglich minimale relative Veränderungen zu 2020 sind im Mittelfeld sowie bei den letztplatzierten Städten zu beobachten.

In der europäischen Gesamtbetrachtung erzielten die deutschen Regionen 2021 insgesamt geringere Scores als noch im Jahr 2020. Dies führt Lasalle IM nicht zuletzt auf die Performance der spanischen Standorte Madrid (Platz drei), Barcelona (Platz sieben) und Sevilla (Platz 14) zurück. Die traditionell als zyklisch einzuordnenden Städte, in denen das Wachstum in der Regel von Jahr zu Jahr in höherem Maße schwankt, zählen aufgrund der insgesamt stärksten Erholung von pandemiebedingten wirtschaftlichen Einbrüchen zu den Gewinnern des diesjährigen Index. Wie ein Vergleich der Zahlen von 2019 und 2021 verdeutlicht, steht das stärkere Wachstum der spanischen Städte im Kontrast zur kontinuierlich positiven Entwicklung der deutschen Top-Standorte, die im Index weiter nach unten rutschen. Das durchschnittliche Wachstum Deutschlands bleibt jedoch langfristig stabiler und unterstreicht dessen Stellung als zukunftsfähiges Investitionsziel.

Auf den Spitzenplätzen des ECGI verbleiben London und Paris, mit etwas Abstand folgt die spanische Hauptstadt Madrid auf dem dritten Rang. London behauptet sich bereits das fünfte Mal in Folge mit signifikant hohen Scores als Standort mit den besten Wachstumsaussichten innerhalb Europas. Gleichzeitig konnte Paris seinen Abstand zu London verringern. Insgesamt geht die Schere zwischen den oberen und unteren Rängen des Index weiter auf: Während bereits leistungsstarke Städte ihr Wachstum auch in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld fortsetzen konnten, nimmt die Performance der weniger starken Regionen ab. Insgesamt 49 der 93 europäischen Städte, die von Lasalle IM im ECGI erfasst werden, verzeichneten 2021 einen Rückgang der Punktzahl im Vergleich zum Vorjahr – so viele wie seit 2009, dem Jahr, in dem die Finanzkrise spürbar war, nicht mehr. (DFPA/JF1)

Lasalle Investment Management Inc. ist der Investmentmanager der Jones Lang Lasalle-Gruppe (JLL) mit Sitz in Chicago. Das 1999 gegründete Unternehmen verwaltet direktes und indirektes Immobilienvermögen in Höhe von circa 73 Milliarden US-Dollar. (Stand: Zweites Quartal 2021)

www.lasalle.com

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Die dritte Bewerbungsrunde für den "Sustainable Award in Finance 2022" startet ...

Vor allem jüngeren Bundesbürger sind bereit, für Nachhaltigkeit einen ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt