Marktkommentar: Weltkonjunktur entwickelt sich weiter stabil aufwärts

Auch wenn die Weltkonjunktur seit Beginn des Sommers etwas an Dynamik eingebüßt hat, entwickelt sie sich weiter stabil aufwärts. Dies schreiben Guy Wagner und sein Team vom Vermögensverwalter BLI - Banque de Luxembourg Investments in ihrem jüngsten monatlichen Marktbericht „Highlights“.

In den USA scheine sich die Wirtschaftstätigkeit aufgrund des starken Anstiegs des privaten Konsums sogar zu beschleunigen, da die Einzelhandelsumsätze im Oktober im Jahresvergleich weiter zunahmen. In Europa sei die Lage aufgrund von Lieferengpässen im Industriesektor und dem Wiederaufflammen der Covid-19-Infektionen etwas uneinheitlicher - die Einkaufsmanagerindizes würden sich jedoch bislang auf hohem Niveau halten. In China bremsten die Null-Toleranz-Politik gegenüber Neuinfektionen mit dem Coronavirus und die Verlangsamung des Immobilienmarkts sowohl das Wachstum beim Inlandskonsum als auch bei der Industrietätigkeit. In Japan ging das BIP im dritten Quartal gegenüber dem zweiten zurück - ein Anstieg der Coronainfektionen im Verlauf des Sommers und Störungen der Lieferketten hatten einen allgemeinen Rückgang der Wirtschaftstätigkeit zur Folge.

„Das Auftreten der neuen Covid-19-Variante mit dem Namen Omikron Ende November stellt eine neue Unsicherheit dar, deren Auswirkungen auf das weltweite Wachstum vom Ansteckungsgrad, von der Resistenz gegenüber Impfstoffen und den ausgelösten Krankheitssymptomen abhängen werden“, sagt Wagner, Chefanlagestratege und Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft BLI - Banque de Luxembourg Investments. Das Auftreten der neuen Variante löste auch einen allgemeinen Rückgang der Endfälligkeitsrenditen bei Staatsanleihen in den USA sowie in der Eurozone aus.

„Nach einem günstigen Novemberbeginn sorgte das Auftreten der neuen Coronavirusvariante zum Monatsende für einen Rückschlag an den Aktienmärkten. Auch die Aussicht auf eine schnellere Verringerung der Wertpapierankäufe, die Fed-Präsident Jerome Powell bei einer Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats Ende des Monats angedeutet hatte, drückte am letzten Handelstag im November auf die Aktienkurse.“

Insgesamt zeigten sich die US-Aktienmärkte im November aber wieder einmal am widerstandsfähigsten, so Wagner. (DFPA/TH1)

BLI - Banque de Luxembourg Investments ist die Vermögensverwaltungsgesellschaft der Banque de Luxembourg. Die BLI-Investmentexpertise umfasst Aktien, Anleihen sowie Multi-Asset-Strategien. BLI managt eine Palette von mehr als 30 Investmentfonds mit einem verwalteten Vermögen von 15,9 Milliarden Euro (Stand: 31. Oktober 2021).

www.bli.lu

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Laut Statistischem Bundesamt ist die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal ...

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen fordert von ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt