Wachstumskurs: Estate Guru nimmt institutionelle Investoren in den Fokus

Das estnische Fintech Estate Guru, ein paneuropäischer Marktplatz für kurzfristige, immobilienbesicherte Kredite, ist weiter auf Wachstumskurs. Nach dem Markteintritt in Deutschland im November 2020 (DFPA berichtete) treibt Estate Guru den Technologieausbau des Unternehmens und die Erschließung weiterer Märkte voran. Dafür plant Estate Guru auf der Crowdfunding-Plattform Seedrs ein Fundraising mit einem Startwert von eine Million Euro. Noch vor dem eigentlichen Kampagnenstart investierten vorregistrierte Anleger im privaten Modus am 5. Mai in nur wenigen Stunden 580.000 Euro.

Mit der neuen Fundraising-Runde plant Estate Guru die Auflegung eigener Kreditprodukte für institutionelle Investoren, darunter einen in Luxemburg ansässigen Kreditfonds, eine API-basierte Investment-App und die weitere Automatisierung aller Prozesse. Marek Pärtel, Mitgründer und CEO von Estate Guru, sagt: „Seit unserer letzten Seedrs-Finanzierungsrunde sind wir enorm gewachsen und konnten unsere internen Prozesse verbessern. Daran knüpfen wir 2021 an und haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt. Bis 2025 wollen wir 90 Prozent der Zeichnungen automatisieren. Und wir wollen auch dieses Jahr in zwei neue Märkte expandieren. Auf diese Reise nehmen wir unsere Community weiter mit – der nächste Schritt dafür ist die Seedrs-Finanzierungsrunde. Die erste Resonanz auf unser Fundraising ist schon jetzt überwältigend. Für diese positive Stimmung spricht auch unsere bisherige Erfolgsbilanz und die Marktentwicklung.“

Bereits im Juni 2020 hat Estate Guru in einer Finanzierungsrunde auf Seedrs 914.536 Euro an Kapital gesammelt. Damit hat das Unternehmen seine eigenen Erwartungen weit übertroffen. Die dort gesammelten finanziellen Mittel wurden in drei strategischen Bereichen eingesetzt: der geografischen Expansion, der Entwicklung eines ehrgeizigen Technologie-Plans sowie dem Aufbau des Bereichs Kapitalmärkte und institutionelle Investitionen. Nach dem Markteintritt in Finnland und Deutschland baut Estate Guru ein Kapitalmarktteam in Amsterdam auf, kooperiert mit der Zahlungsservice-Plattform Lemonway und setzt die nächste Stufe der automatisierten Lead-Generierung um. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Estate Guru

Estate Guru ist ein 2013 gegründetes Fintech mit Sitz in Tallinn (Estland). Das Unternehmen stellt kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) Überbrückungs- und Geschäftskredite sowie Finanzierungen für die Projektentwicklung von Immobilien zur Verfügung. Private und institutionelle Anleger können über die digitale Plattform von Estate Guru in diese Kredite investieren.

www.estateguru.com

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Das US-Investmenthaus American Century Investments (ACI), das unter anderem auf ...

Das Investitionsvolumen am deutschen Zertifikatemarkt setzte sein Wachstum im ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt