Buss Capital Invest meldet Vertriebsstart für zweites Container-Zinsinvestment

Die Hamburger Investmentgesellschaft Buss Capital Invest startet mit „Zins 2022 – Buss Container 79“ sein zweites Container-Zinsinvestment. Die Vermögensanlage ist in Form einer nachrangigen Namensschuldverschreibung strukturiert. Mit den von der Emittentin über die Namensschuldverschreibung eingesammelten Anlegergelder wird mittelbar über eine Zielgesellschaft ein Portfolio aus Standard,- Tank- und Kühlcontainern finanziert.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, können Anleger mit „Zins 2022 – Buss Container 79“ vom Containerleasingmarkt profitieren. Die langfristige Vermietung der insgesamt 138.000 Container unterschiedlichen Typs an über 300 Mieter sichere stabile, planbare Einnahmen. Die Verzinsung beträgt vier Prozent per annum, die Laufzeit 2,75 bis 3,75 Jahre. Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro möglich. Eigenbeteiligung und Mittelverwendungskontrolle gewährleisten, dass die Interessen von Anlegern, Emissionshaus und Asset Manager gleichgerichtet sind.

Dr. Dirk Baldeweg, geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital Invest: „Die Marktlage im Containerleasing ist derzeit außergewöhnlich gut – gerade wegen der Corona-Krise. Der Containerumschlag wächst deutlich aufgrund der Konsumlaune und dem Nachholbedarf der Menschen – und damit steigt auch die Nachfrage nach Containern. Gleichzeitig verursachen die aktuelle Überlastung mancher Lieferketten und die hieraus resultierenden Verzögerungen einen nochmals erhöhten Containerbedarf. Daher scheiden derzeit auch kaum Container aus dem aktiven Einsatz aus. Dies führt zum einen zu einem fortlaufend steigenden zukünftigen Ersatzbedarf und zum anderen zu einem großen Nachholbedarf im Zweitmarkt. Eine Situation, die wir so noch nicht hatten. Die positiven Effekte aus längeren Mietverträgen, einer hohen Nachfrage im Zweitmarkt und einem steigenden Ersatzbedarf werden wir zudem mit in die nächsten Jahre nehmen. Alles in allem haben wir ein sehr stabiles Umfeld.“

Baldeweg: „Wir finanzieren mit der Namensschuldverschreibung eine Zielgesellschaft, die sich bisher durch Eigenkapital und Fremdkapital finanziert. Alles steht fest. Mit der Vermögensanlage lösen wir einen Teil des Eigenkapitals ab und ersetzen es durch sogenanntes Mezzaninekapital aus der Namensschuldverschreibung. Damit investiert der Anleger wie ein Profi. Er steht zwar im Rang hinter der fremdfinanzierenden Bank, aber vor dem Eigenkapital. Der Anleger hat dadurch einen beachtlichen Sicherheitspuffer.“ (DFPA/JF1)

Zum Prospekt

Die Buss-Gruppe engagiert sich in folgenden Geschäftsfeldern: Im Bereich Port Services bietet Buss seinen Kunden Hafendienst- und Werklogistikleistungen an, im Bereich Buss Energy Group bündelt Buss verschiedene Unternehmen der On- und Offshore-Windenergie, Ixocon entwickelt und managt Logistik-Immobilien, die Reedereien betreiben eine Flotte moderner Container-Feederschiffe und Bulker und das Emissionshaus Buss Capital konzentriert sich auf Fonds und Investments im Containerbereich.

www.buss-group.de

Zurück

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt