MLC Properties bietet Investitionsmöglichkeiten in Ruanda und Tansania

Der im vergangenen Jahr gegründete Anbieter von Vermögensanlagen MLC Properties (Bad Homburg) bringt mit der Vermögensanlage „MLC Properties East Africa“ ein erstes Anlageprodukt für gezielte Investitionen in Ostafrika auf den Markt. Investitionsgegenstände sind zu 100 Prozent mit Eigenkapital finanzierte Immobilienprojekte in Ruanda und Tansania. Der geplante Gesamtbetrag der angebotenen Vermögensanlage beträgt 74,2 Millionen Euro.

Das Anlageziel der Emittentin besteht darin, Objektgesellschaften, an denen sie jeweils 100 Prozent der Kapital- und Stimmanteile hält, mit Eigenkapital auszustatten. Die Objektgesellschaften werden sich wiederum unmittelbar selbst in der Entwicklung von Immobilienprojekten in Ruanda und Tansania betätigen. Die Investitionen erfolgen ausschließlich mit Eigenkapital. Die Immobilienprojektentwicklung durch die Objektgesellschaften umfasst insbesondere die Konzeption von Immobilienprojekten, den Erwerb von Rechten an bebauten und unbebauten Grundstücken, die Entwicklung dieser Grundstücke insbesondere durch die Sanierung bestehender und den Bau neuer Immobilien, sowie deren Vermarktung, einschließlich der Vermietung der entwickelten oder zu entwickelnden Immobilien.

Die Objektgesellschaften werden ihren Cashflow laufend an die Emittentin ausschütten. Die Emittentin wird aus ihrem Cashflow wiederum halbjährlich Ausschüttungen an die Anleger vornehmen. Eine schrittweise Rückführung des Investitionskapitals beginnt mit Beendigung der ersten Projekte und wird zum Ende der geplanten Laufzeit der Vermögensanlage (31. Dezember 2030) abgeschlossen.

Die Mindestbeteiligung der angebotenen Vermögensanlage beträgt 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Anleger erhalten einen Frühzeichnerbonus in Höhe von zwei Prozent per annum bezogen auf ihre jeweilige Kapitaleinlage (exklusive Agio) während der ersten sechs Monate der Zeichnungsphase.

„Die Immobilienmärkte Ruandas und Tansanias bieten Investoren viele Investitionsmöglichkeiten, die überdurchschnittliche Renditen auf das eingesetzte Kapital erwarten lassen. Ein hohes Niveau an Sicherheit erzielen wir nicht nur durch die Eigenkapitalquote von 100 Prozent, sondern auch durch angemessene Sicherheitsmargen bei unseren Bewertungen“, sagt Dr. Hendrik Müller-Lankow, CEO von MLC Properties. (DFPA/TH1)

Quelle: Pressemitteilung und Website MLC Properties

Die MLC Properties AG ist auf die Immobilien-Projektentwicklung in Ruanda und Tansania spezialisiert. Der Hauptsitz der Gesellschaft ist in Bad Homburg v. d. Höhe.

www.mlc-properties.de

Zurück