Berenberg will Vermögensverwalter Office verkaufen

Die Hamburger Privatbank Berenberg arbeitet am Verkauf ihres Geschäfts mit externen Anlagegesellschaften. Das meldet die „Wirtschaftswoche“ am 20. September 2019 in ihrer Online-Ausgabe unter Berufung auf Insiderinformationen. Berenberg habe bereits mehrere Interessenten angesprochen. Als möglicher Käufer gelte in Finanzkreisen die Privatbank Hauck & Aufhäuser. Der Kaufpreis könnte im niedrigen zweistelligen Millionenbereich liegen.

Berenberg, die sich zu Verkaufsplänen nicht äußern wollte, hat in ihrem Vermögensverwalter Office Dienstleistungen wie die Depotführung für rund 150 externe und unabhängige Vermögensverwalter gebündelt, bei denen Kunden rund acht Milliarden Euro angelegt haben. (DFPA/JF1)

www.wiwo.de

Zurück

Pressedigest

Wie in bereits in der Kapitalanlagezeitung EXXECNEWS Ausgabe 20 vom 23. ...

Die aktuelle Ausgabe "Der Immobilienbrief Nr. 459" des Informationsportals ...