Der neue "Fondsbrief" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe „Der Fondsbrief Nr. 346“ des Informationsportals „Rohmert-Medien“ ist erschienen. Im Editorial sieht Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi eine Chance für Sachwerte in dem Vorhaben der Banken und Sparkassen, auch Kleinsparer künftig mit Negativzinsen zu belasten.

Die Themen:

  • Patrizia finanziert mit einem Publikumsfonds einen Neubau in Mülheim an der Ruhr. Das Besondere an der Immobilie: Der Mieter-Mix ist außerordentlich breit
  • Real I.S. hat privaten Anlegern Immobilien bislang über Geschlossene Fonds angeboten. Der „Realisinvest Europa“ ist ein offener Fonds, mit dem sich Zeichner an Core- und Core-plus-Objekten beteiligen
  • Die Renditen offener Fonds steigen seit Jahren kontinuierlich. Verantwortlich dafür ist die positive Wertveränderung, also die anhaltend steigenden Immobilienpreise
  • In Leipzig wohnen nur elf Prozent der Haushalte im Eigenheim. Das ist die schwächste Quote in Deutschland. Lediglich in Zürich und Genf wohnen relativ betrachtet noch mehr Menschen in Mietwohnungen
  • Die Renditen von Immobilien sinken weiter. Davon gehen zwei Drittel der professionellen Investoren aus. Dennoch wird das Transaktionsvolumen ihrer Ansicht nach wachsen
  • Logistikimmobilien kosten inzwischen bis zu 25 Jahresmieten. Eine Fortsetzung der Renditekompression ist trotzdem nicht ausgeschlossen
  • Wien belegt Platz eins in der Rangliste der lebenswertesten Städte weltweit. Project Investment baut in der österreichischen Hauptstadt Wohnungen, denn die sind dort ebenso knapp wie in deutschen Metropolen
  • Der US-Präsident verhält sich wie Don Vito Corleone. Und in Österreich nimmt Dir kaum einer übel, wenn Du das Land verschachern willst

Weitere Informationen und eine Download-Möglichkeit finden Sie bei „Rohmert-Medien“. (DFPA/JF1)

www.rohmert-medien.de

Zurück

Pressedigest

Wie in bereits in der Kapitalanlagezeitung EXXECNEWS Ausgabe 20 vom 23. ...

Die aktuelle Ausgabe "Der Immobilienbrief Nr. 459" des Informationsportals ...