Der neue "Immobilienbrief" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe der „Der Immobilienbrief Nr. 449“ des Informationsportals „Rohmert-Medien“ ist erschienen. Im Editorial befasst sich Werner Rohmert unter anderem mit der Paarung zwischen Renditekompression und Mietpreiswachstum.

Die Themen unter anderem:

  • Grunderwerbsteuer 2019 noch unverändert möglich: Professionelle Immobilienwirtschaft beziehungsweise institutionelle Investoren dürften vor allem von der eingeschränkten Gestaltung von Share-Deals betroffen sein, wodurch die Grunderwerbsteuer bei entsprechender Gestaltung nicht anfiel
  • Grundsteuer-Expertenanhörung am 10. Mai: Das Gehuddel um die Grundsteuerreform erinnert in seiner entscheidenden Phase immer mehr an eine Bananenrepublik
  • Multiplikatoren lösen wieder Mieten als: Der JLL Performance-Index Victor Prime Office legt trotz beunruhigender Konjunkturmeldungen insbesondere im Exportumfeld immer weiter zu
  • vdp - Pfandbriefbanken sehen abgeschwächtes Preiswachstum: Der vdp-Index des Verbands deutscher Pfandbriefbanken beziffert das Wachstum der Preise sowohl für Wohnimmobilien als auch für Gewerbeimmobilien in den Top-7 auf Basis echter Transaktionsdaten mit sieben Prozent zum Vorjahr
  • Klimaschutz spielt bei Investitionsentscheidungen keine große Rolle: In einer aktuellen von der RICS durchgeführten Umfrage gaben 38 Prozent der Teilnehmer an, dass Klimarisiken in ihren Investitionsentscheidungen „nicht wichtig“ beziehungsweise „irrelevant“ seien
  • Globales Transaktionsvolumen rückläufig: Die komplexe Lage aus der sich verlangsamenden weltweiten Konjunktur, der globalen Handelskonflikte und der noch ungelösten Brexit-Frage haben die globalen Investitionsmärkte gedämpft
  • Nordische Immobilienmärkte im Investorenfokus: Catella Research hat sich mit den nordischen Immobilienmärkten beschäftigt
  • BayernLB: „Europäisierung“ des US-Wohnimmobilienmarktes: Das Research der BayernLB zeichnet nach wie vor ein positives Bild des US-Immobilienmarktes
  • Hauptversammlung der Publity AG - Rückkehr in ruhigere Gewässer: Nachdem die Hauptversammlung der Publity AG des vergangenen Jahres eher in die Kategorie „lebhaft“ einzuordnen war, verlief nach Kurs-Verdreifachung die Hauptversammlung der Publity AG in Leipzig vergangene Woche recht ruhig

Weitere Informationen und eine Download-Möglichkeit finden Sie bei „Rohmert-Medien“.

www.rohmert-medien.de

Zurück

Pressedigest

Frank Krause übernimmt die Leitung des Private Banking der Hamburger ...

Der aktuelle "Fondsbrief Nr. 345" des Informationsportals "Rohmert-Medien" ...