In Memoriam Dr. Klaus Jung

EXXECNEWS-Herausgeber Dr. Dieter E. Jansen würdigt in Ausgabe15/2019 den verstorbenen Dr. Klaus Jung, Unternehmensgründer von Jung, DMS & Cie:

„Flink wie ein Wiesel erklimmt er die schmale, geländerlose Treppe, die auf die Bühne führt. Er nimmt zwei Stufen auf einmal: Dr. Klaus Jung, 78 Jahre alt, 1,70 cm groß hält wieder einmal - heute in Miltenberg, mitten im Frankenland - zum wohl tausendsten Mal seinen Vortrag, den er nun schon Jahrzehnte lang präsentiert. Darin geht es um den idealen Pfad zur Bildung eigenen Vermögens. Seine 600 Zuhörer, meist jung bis mittelalt hören mucksmäuschenstill zu. Miltenberg, das Frankenland, Bayern, Deutschland, Europa, die ganze Welt, wir alle also stecken bis zur Halskrause in einer Finanzkrise unglaublichen Ausmaßes. Die Börsen crashen, die Mächtigen der Welt entwerfen und entscheiden in nie gekannter Geschwindigkeit eine Rettungs- und Heilungsstrategie nach der anderen. Das alles aber ist kein Anlass für Klaus Jung seinen Vortrag zu ändern. Sein Vortrag endet mit der Feststellung, dass nur die Beteiligung an zukunftsträchtigen Unternehmen, egal nach welchen Krisen auch immer, der richtige Weg zum eigenen Vermögen, der dann gar nicht mehr wundersamen, sondern folgerichtigen Geldansammlung, ist. Das Geheimnis daran: Die Unternehmensbeteiligungen erfolgen über einen Kapital-Pool, der von ausgesuchten Finanzmanagern gebildet und gemanaged wird. Ein solcher Pool ist unter dem typisierten Begriff „Investmentfonds" bekannt geworden. Dieses Finanzinstrument, welches seit 1926 von Philip L. Carret erstmals angeboten wurde, hat bis heute unglaubliche Erfolge zu verzeichnen. Klaus Jung ist der deutsche Mister Investmentfonds. Seit 1958 nunmehr übt er den Beruf des Verkäufers solcher Anlagen aus. Mit einmaliger Präzision, unglaublicher Konstanz, um nicht Sturheit zu sagen, promotet er seine Erkenntnisse. Hunderttausende von Anlegern, Zehntausende von Beratern haben ihm bis heute zugehört und sich überzeugen lassen.“ Mit diesen Zeilen beginnt die Biographie über Dr. KLaus Jung, „Keine Experimente“, die ich 2009 schrieb, so Jansen.

„‘Mister Investmentfonds‘, wie sein Branchenkollegen ihn gerne titulierten ist am 03. Juli gestorben. Seine Familie, das Unternehmen, das seinen Namen trägt, seine ehemaligen Mitarbeiter und Freunde und alle, die Ihn kannten haben eine ganz besondere Persönlichkeit, ein Genie der ganz seltenen Art, verloren. Ganz besonders die Branche, die er prägte und der er seinen Stempel aufdrückte, hat Grund zu trauern. Zehntausende Anlageberater hat Jung mittels nur eines einzigen Vortrages, den er 50 Jahre lang unverändert gebetsmühlenartig allerorts gepredigt zu brillanten und qualifizierten Profis ausgebildet. Dieser Vortrag verdient höchste Weihen, enthält er doch die ultimative Argumentation, wie Vermögen gebildet werden sollte. Deshalb gab es für Jung in seinem Leben auch „keine Experimente“. Dieser Claim, den Jung übrigens für die CDU für ihren Wahlkampf entwickelte, prägte sein Leben. Als Jung mich bat seine Biographie zu schreiben, kannte und schätzte ich ihn bereits viele Jahrzehnte. Ich habe seine Erfolge und seine Katastrophen verfolgt. Das Jahr der Zusammenarbeit für das Buch war für mich ein Lernjahr. Ein Lernjahr über Krisenbewältigung (davon hatte Jung eine ganze Menge) über Triumphe (auch davon viele), über Partymachen - legendär seine Floßfahrten mit Kollegen und Freunden auf der Isar), über Respekt genießen und Sturheit. Jung war der erfolgreichste Investmentfonds-Vertriebsmann seiner Zeit. Ich bin stolz darauf seine Gedanken, seine Argumente, sein Leben detailliert kenngelernt zu haben. So werden alle denken die ihn kannten. Dr. Klaus Jung wäre im November 89 Jahre alt geworden“, so Jansen.

www.exxecnews.de

Zurück

Pressedigest

Nach langen Diskussionen hat sich die Große Koalition auf eine Verlängerung ...

Die aktuelle Ausgabe "Der Fondsbrief Nr. 343" des Informationsportals ...