Neues Angebot, neues Team, bewährter Markt

Am 20. November 2019 gab die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einem neuen Initiatoren-Team grünes Licht für die Platzierung von US-Immobilien: Das Team ist zwar neu konfiguriert, die Präsenz der Partner am deutschen Markt ist es aber nicht. Partner eins ist der erfolgreiche US-Immobilien-Vertrieb von Wolfgang J. Kunz, DNL Exclusive Opportunity (Düsseldorf) mit etwa 800 Millionen US-Dollar platziertem Anlegerkapital seit 2003, Partner zwei ist die Kapitalverwaltungsgesellschaft der Bremer HTB, erfahrener Initiator von Zweitmarktfonds. Ganz sicher neu auf unserem Markt ist der US-Immobilien-Partner des Initiatoren Duos: Die Glenfield Capital (Atlanta).

Am 31. Januar fand die Kick-off Veranstaltung des ersten AIF des Teams in Frankfurt statt: Der „DNL Prime Invest I“ ging an den Markt.

EXXECNEWS hatte für Ausgabe 04/2020 die exklusive Möglichkeit, mit den Repräsentanten von Glenfield, Andrew O'Brien (Vice President, Investments) und James P. Cate (Managing Principal & Founder) zu sprechen:

Willkommen am deutschen Kapitalanlagemarkt. Was erwarten Sie vom deutschen Markt und Ihren neuen Partnern?

Andrew O’Brien und James P. Cate: Ganz sicher Erfolg. Wir sind vom deutschen Markt überzeugt, vor allem aber von der Kombination der Partner bei diesem Projekt und vielen künftigen.

Wie hat sich dieses Team gebildet?

Herr Kunz ist in Atlanta bekannt. Wir haben vor zwei Jahren Herrn Kunz kennengelernt und erfahren, dass er interessiert ist, neue US-Immobilienpartner zu finden. Seitdem sprechen wir miteinander und haben uns in diesen Jahren gegenseitig sehr intensiv hinterfragt. Inzwischen kennen wir detailliert, die Partner, die Erfolge, die Investoren und die Objekte des Anderen.

Für wen haben Sie in den USA bislang investiert, mit wem arbeiten Sie zusammen?

Wir sind schwerpunktmäßig tätig für wohlhabende Privatpersonen und Familien, institutionelle Investoren und große Organisationen.

Wie umfangreich sind Ihre Aktivitäten?

Wir sind seit 2005 am Markt und seit 2012 im Beteiligungsgeschäft für Gewerbeimmobilien. Unser Erfolg basiert auf persönlichen Kontakten. Unsere Investoren arbeiten seit Jahren regelmäßig mit uns zusammen. Unser Ruf ist exzellent („Our reputation is outstanding…“).

Wir würden nie den Sprung über den Atlantik machen, wenn wir nicht vom Erfolg überzeugt wären. Sind wir bei Ihnen nicht erfolgreich, dann reflektiert das auch auf unseren Markt.

Unser Geschäfts-Volumen 2019 betrug im Immobilienverkauf rund 60 Millionen US-Dollar, im Ankauf 100 Millionen. Wir sind problemlos im Stande auch 100 Millionen oder das Doppelte für unsere deutschen Investoren zu beschaffen. Wir bevorzugen allerdings attraktive Zweitmärkte, nicht die 1AStandorte.

Berichterstattung ist besonders wichtig bei Investitionen für privates Publikum. Wie halten Sie es damit?

Wir berichten vierteljährlich an unsere Investoren. Diese Berichte sind umfangreich und detailliert.

Auch testiert?

Testate für Objektankäufe sind teuer. Wir lassen alle Ankäufe von Gutachtern bewerten (M.A.I.-Gutachten). Unsere Performance-Berichte sind testiert. Unsere veröffentlichten Ergebnisse sind also belegt.

Welche Immobiliensektoren bevorzugt Glenfield?

Büroflächen, Industrieflächen.

Wie finden Sie die Objekte?

Wir suchen keine Objekte. Da uns jeder in Atlanta als erstklassiges Unternehmen kennt, werden Investmentvorschläge an uns herangetragen.

Welche Renditen konnte Glenfield in der Vergangenheit nachhaltig erzielen?

Gut zweistellig über die letzten zehn Jahre, das belegen die vorliegenden Prüfberichte. Mit den Fonds für Herrn Kunz streben wir zehn bis elf Prozent für den Anleger an. Das wäre bezogen auf das Gesamtinvestment zu erwarten, jährliche Ausschüttungen werden einstellig sein. Wenn wir 100 Millionen Dollar für DNL investieren, dann werden acht bis neun Prozent p.a. ausschütten.

Wie lange ist die Haltedauer Ihrer Investments?

Drei bis vier Jahre, aber der Markt schreibt das vor.

Wie konnten Sie Ihren guten Ruf begründen, was kann Glenfield besser als andere?

Die Zufriedenheit unserer Investoren hat dieses hervorgerufen. Der Erfolg unserer Investoren in der Vergangenheit begründete unseren Ruf. Das kommunizieren wir auch.

Welche Risiken kennzeichnen den Immobilienmarkt der USA derzeit?

Die Weltwirtschaftslage, unsere Wirtschaftslage.

Trump, was sagen Sie zur Bedeutung Ihres Präsidenten?

Die USA sind bedeutender als jeder Präsident im Amt. Das haben die USA immer wieder bewiesen. Wir hatten Wachstum unter Reagan, unter Clinton, unter Bush, unter Obama. Alle waren unterschiedlich. Wachstum gab es immer. Wir hängen nicht von der Gnade eines Präsidenten ab.

www.exxecnews.de

Zurück

Pressedigest

Die aktuelle Ausgabe "Der Immobilienbrief Nr. 475" des Informationsportals ...

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat mit Bescheid ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt