vzbv nimmt Stellung zur Evaluierung der Geeignetheitserklärungen in der Anlageberatung

Laut der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) begründen Banken und Sparkassen ihre Empfehlungen zur Geldanlage nur in 11,3 Prozent der Fälle durch einen vollständigen Abgleich der Kundenvorgaben mit den Eigenschaften des empfohlenen Produkts. In einer Stellungnahme schlägt der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) daher vor, die Geeignetheit von Anlageprodukten in der Beratung standardisiert zu prüfen und in der Dokumentation der Prüfung individueller auf die Kundenvorgaben einzugehen.

Der vzbv schlägt vor:

  • Standardisierung der Geeignetheitsprüfung für Anlageprodukte.
  • Stärkere Individualisierung der Prüfungs-Dokumentation.
  • Schadenersatznorm in das Wertpapierhandelsgesetz aufnehmen.
  • Verbraucher sollten einen Anspruch erhalten, die Geeignetheitserklärung von Ihrem Institut auch später noch einmal zugesendet zu bekommen

Zum Hintergrund: Seit Anfang 2018 müssen die Ergebnisse einer Geldanlage-Beratung im Rahmen einer Geeignetheitserklärung dokumentiert und Verbrauchern zur Verfügung gestellt werden. Die europäisch normierte Geeignetheitserklärung hat damit das bereits seit 2010 in Deutschland bestehende Beratungsprotokoll ersetzt.

Der Finanzausschuss des Deutsches Bundestages hat das Bundesministerium der Finanzen beauftragt, die bisherigen praktischen Erfahrungen mit der Geeignetheitserklärung bis Ende 2020 zu evaluieren und insbesondere darauf zu überprüfen, ob eine stärkere Standardisierung notwendig ist. (DFPA/JF1)

Quelle: Homepage vzbv

Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) vertritt Verbraucher-Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Verwaltung und klagt Verbraucherrechte vor Gericht ein. Als Dachverband der 16 Verbraucherzentralen der Länder und 24 Verbraucherschutzorganisationen bündelt er die Kräfte für einen starken Verbraucherschutz. Er unterhält Büros in Berlin und Brüssel.

www.vzbv.de

Zurück

Pressedigest

Die aktuelle Ausgabe "Der Fondsbrief Nr. 376" des Informationsportals ...

Die aktuelle Ausgabe "Der Immobilienbrief Nr. 491" des Informationsportals ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt