Erstes Closing für ersten europäischen ESG-Schiffsfonds

Der Investmentberater Elbe Financial Solutions (EFS) gibt das erste Closing des „Eurazeo Sustainable Maritime Infrastructure Fund“ („ESMI“) bei 115 Millionen Euro bekannt. Partizipiert an dem Funding haben der Europäische Investment Fonds (EIF) zusammen mit weiteren europäischen Investoren. Der Fonds zielt darauf ab, die Dekarbonisierung des maritimen Sektors zu unterstützen und zu beschleunigen sowie gleichzeitig die Finanzierungslücke für kleine und mittelgroße Betreiber zu schließen. Das zweite Closing mit einem Zielvolumen von insgesamt 300 Millionen Euro ist bereits gestartet.

Die maritime Wirtschaft steht aufgrund der seit dem Jahr 2020 weltweit geltenden Umweltrichtlinien zur Begrenzung der Schiffsemissionen der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO 2020) und dem daraus folgenden hohen Investitionsaufwand vor großen Herausforderungen. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen haben aufgrund der verschärften Regularien immer größere Probleme die dafür notwendigen Bankkredite zu erhalten.

„An diesem Punkt setzen wir an: Gestiegene und unumkehrbare Nachfrage der maritimen Industrie nach ESG-konformen Antriebstechnologien in Kombination mit einem erschwerten Zugang zu klassischen Finanzierungen ist die Grundlage für unseren ,ESMI‘-Fonds. Damit bieten wir eine neue und äußerst attraktive Lösung, um die entstandenen Finanzierungslücken in der maritimen Wirtschaft in Deutschland, Europa, aber auch weltweit, zu schließen und deren nachhaltige Investitionen zu unterstützen. Dabei ist es egal, ob es sich um die maßgeschneiderte Finanzierung des Neubaus eines großen Containerschiffs, Massengutfrachters, einer kleinen Fähre oder einen Ausflugsdampfer auf einem deutschen Binnengewässer handelt. Technische Einbauten wie spezielle Abgasreinigungsanlagen, der Umstieg auf alternative Treibstoffe wie Flüssiggas (LNG), Marinedieselöl (MDO), Very Low Sulphur Fuel (VLSF) Batterie-Nachrüstung oder die Implementierung von offshore Windanlagen für Erneuerbare Energien fallen darunter. Ebenso sind Projekte für die Infrastruktur an Land, zum Beispiel in See- und Binnenhäfen, die sich positiv auf die Umwelt auswirken, durch unseren Fonds finanzierbar“, sagt Jens Mahnke, Mitgründer und CEO von EFS, die als Schifffahrts- und ESG-Anlageberater für den ESMI und das Eurazeo-Asset-Team agieren - ESG steht für die Nachhaltigkeitskriterien Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung).

Die Finanzierungslösungen des Fonds bieten eine hohe Strukturierungsflexibilität in Bezug auf Beleihungsauslauf (50 bis 90 Prozent), Tilgungsprofil, Restwert, Laufzeit, Ticketgrößen von fünf bis 35 Millionen Euro, Asset-Typ und -Alter, Covenants und mehr. Die Preisgestaltung und die Höhe des Beleihungsauslaufs hängen dabei von den Risikokennzahlen des jeweiligen Projektes ab. Hinsichtlich der Anlagentypen sind die Parameter des Fonds breit gefächert. Dazu gehören Hochseeschiffe, Windkraftanlagen, Binnenschiffe, Fähren, Hafeninfrastruktur oder andere Anlagen, die mit der maritimen Industrie zusammenhängen. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung EFS

Elbe Financial Solutions (EFS) ist ein unabhängiges Investmentberatungsunternehmen, das sich auf Schifffahrt und maritime Infrastruktur mit einem starken ESG-Anteil spezialisiert hat. Das Unternehmen hat Büros in Hamburg und Luxemburg und arbeitet mit der in Paris ansässigen Eurazeo-Gruppe an einem ESG- und Asset-basierten Leasingfonds, der sich auf die Finanzierung nachhaltiger maritimer Vermögenswerte konzentriert.

www.elbe-financial.com

Zurück

Sachwertinvestments

Im ersten Halbjahr 2022 haben sich mehr als 750 Anleger mit 13,3 Millionen Euro ...

Das Hamburger Family Office Lennertz & Co. setzt mit dem "LCO Venture US II" ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt