Forest Finance startet Beteiligungsangebot "ClimateCarbon Eberswalde"

Der Anbieter von nachhaltigen Investments Forest Finance-Gruppe bringt mit der Vermögensanlage „ClimateCarbon Eberswalde“ das erste Investment-Projekt in Deutschland an den Start. Mit einer Mindestanlagesumme von 2.000 Euro können Investoren ab sofort den Erwerb, die Errichtung und den Betrieb einer Karbonisierungsanlage in Eberswalde finanzieren, mit der Biokohlenstoff aus heimischen Resthölzern produziert wird. Über den Planungszeitraum 2021 bis 2027 sind Ausschüttungen in Höhe von 129 Prozent der Kommanditeinlage prognostiziert. Das Beteiligungsangebot basiert auf einer Prognose von 7,25 Prozent IRR pro Jahr.

Die Karbonisierungsanlage wird aus Biomasse Biokohlenstoff und grundlastfähige (24/7) Erneuerbare Energie erzeugen, bei einer Produktionskapazität von rund 4.800 Tonnen Biokohlenstoff pro Jahr. Eine Tonne des Biokohlenstoffs speichert das Äquivalent von bis zu 3,3 Tonnen CO2. Der nachhaltige Biokohlenstoff bindet nicht nur langfristig CO2, sondern kann auch zu ökologischen Kunst- und Baustoffen sowie zu wertvollen Bodenhilfsstoffen („Terra Preta“) und Futterkohle verarbeitet werden.

Der geplante Standort befindet sich auf dem Gelände eines ehemaligen Walzwerks in Eberswalde, circa 50 Kilometer nordöstlich von Berlin. Die Rohstoffe aus der Region für die Karbonisierungsanlage sind Resthölzer aus der Industrie sowie Reststoffe aus der Land- und Forstwirtschaft. Die Biomasse wird von einem Sägewerk bezogen, das rund 50 Kilometer von der Karbonisierungsanlage entfernt ist. Geliefert werden bereits getrocknete Sägeabschnitte und Industrierestholz sowie Kappholz, ein Sägenebenprodukt, das bei der Längenkappung von Rundholz beziehungsweise Stammholz in Holzsortierbetrieben oder Sägewerken anfällt. Das Holzaufkommen ist durch Klimawandel und Waldschäden dramatisch angestiegen (Käferholz und bei Stürmen umgeknickte Bäume). Forstexperten rechnen damit, dass in den kommenden Jahren weiterhin viel Biomasse in der Region anfällt.

Mit der technischen Umsetzung der Karbonisierungsanlage wurde die carbonauten GmbH beauftragt. Die Gesellschaft hat ein System für Industrie, Unternehmen und Kommunen entwickelt, das sofort wirksam deren CO2-Emissionen und Kosten senkt.

Die Inbetriebnahme der Karbonisierungsanlage ist für das vierte Quartal 2021 geplant. Erlöse erzielt die Gesellschaft durch den Verkauf von Biokohlenstoff und Erneuerbarer Energie. Für die Biokohlenstoffe existieren bereits Abnahmeverträge.  (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Forest Finance

Die Forest Finance-Gruppe verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Baumsparen sowie der Entwicklung und dem Vertrieb von ökologischen Waldinvestment-Produkten. Seit Mitte der 90er Jahre forstet Forest Finance ökologische Mischforste in Panama auf, seit einigen Jahren auch in Vietnam, Kolumbien und Peru. Neben Mischforsten pflanzt und bewirtschaftet die Gruppe seit 2008 Kakao-Agroforstsysteme in Panama, Peru und Marokko.

www.forestfinance.de

Zurück

Sachwertinvestments

Der Hamburger Asset- und Investment-Manager MPC Capital hat für den „ESG Core ...

Vorstand und Aufsichtsrat der Immobilien-Investmentgesellschaft S Immo haben ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt