Jamestown veröffentlicht Leistungsbilanz 2023

Jamestown, Anbieter von US-Immobilienfonds in Deutschland, hat seine Leistungsbilanz zum Stand 1. Januar 2024 veröffentlicht. Zum 27. Mal in Folge bietet Jamestown seinen Anlegern damit einen Überblick über seine abgeschlossenen und laufenden Fonds. Das Unternehmen verwaltet derzeit Vermögenswerte von rund 11,6 Milliarden US-Dollar, davon rund 3,7 Milliarden US-Dollar in Publikumsfonds für Privatanleger in Deutschland. Seit Aufnahme der Geschäftstätigkeit im Jahr 1983 hat Jamestown für Privatkunden insgesamt 32 US-Vermietungsfonds aufgelegt, von denen Stand heute bereits 28 Fonds planmäßig aufgelöst sind.

Für den aktuell im Vertrieb befindlichen geschlossenen Publikums-AIF „Jamestown 32“ wurden jüngst zwei Shoppingcenter, „Fountain Oaks“ in Atlanta, Georgia, und „Tamarac Town Square“ im Großraum Miami, angekauft. Bislang haben sich bereits mehr als 1.800 Anleger mit einem Eigenkapitalbetrag von insgesamt rund 100 Millionen US-Dollar an „Jamestown 32“ beteiligt. Jamestown sei zuversichtlich, zeitnah weitere Fondsimmobilien erwerben zu können. „Während die US-Wirtschaft 2023 einmal mehr ihre Widerstandsfähigkeit bewies, blieb die Situation auf dem US-Immobilienmarkt weiter angespannt. Die Ursache liegt vor allem am stark gestiegenen Zinsniveau. Seit Anfang 2024 ist allerdings eine Zunahme an interessanten Angeboten auf dem Transaktionsmarkt festzustellen. Der US-Immobilienmarkt dürfte, mit Ausnahme der Büroimmobilien, die Talsohle bereits erreicht haben“, sagt Fabian Spindler, Geschäftsführer bei Jamestown.

Auflösung des Fonds „Jamestown 29“ wird verschoben

Die Herausforderungen am US-Immobilienmarkt der vergangenen Jahre hatten dennoch einen Einfluss auf die Bewirtschaftung der laufenden Fonds von Jamestown: Die Überschüsse der Fonds „Jamestown 29“, „Jamestown 30“ und „Jamestown 31“ reichen nicht aus, um die geplanten Ausschüttungen für 2023 zu leisten. Um Liquidität für mögliche bevorstehende Kreditrückzahlungen zu sichern, werden bei „Jamestown 31“ strategisch Mittel zurückgehalten. Immobilienverkäufe seien im aktuellen Marktumfeld oft nur unter erheblichen Preisabschlägen möglich. Die geplante Auflösung des Fonds „Jamestown 29“ wurde daher von 2024 auf Ende 2028 verschoben. Jamestown sei davon überzeugt, dass die Fonds „Jamestown 29“ und „Jamestown 30“ (Auflösung bis Ende 2027) dadurch von der erwarteten Markterholung profitieren können. Für den Fonds „Jamestown 31“ werden in der aktuellen Prognose weiterhin positive Gesamtrückflüsse erwartet. Der Fonds „Jamestown Co-Invest 5“ hat bisher hohe Rückflüsse an die Anleger geleistet und erwartet weitere Rückflüsse bis zum Ende der prognostizierten Fondslaufzeit im Jahr 2026. (DFPA/mb1)

Die vollständige Leistungsübersicht 2023 finden Sie hier

Jamestown, L.P. ist ein amerikanisches Immobilienunternehmen mit Sitz in Atlanta und deutscher Kapitalverwaltungsgesellschaft, der Jamestown US-Immobilien GmbH, in Köln. Das 1983 gegründete Unternehmen ist auf Immobilieninvestitionen in den USA spezialisiert.

www.jamestown.de

Zurück

Sachwertinvestments

Die Ownr Deutschland GmbH, ein im Bereich Immobilien-Leasing tätiges ...

Die Investmentgesellschaft Deutsche Finance Group hat mit dem Platzierungsstart ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt