Union Investment verjüngt Immobilienfondsportfolio

Union Investment erhöht die Umschlagsgeschwindigkeit in ihren Immobilienfondsportfolios: Im Jahr 2014 wurden durch Objektankäufe und -verkäufe 15,3 Prozent des rund 22,8 Milliarden Euro umfassenden Immobilienvermögens bewegt. Im Vorjahr hatte der Portfolioumschlag bei 13,1 Prozent gelegen. Durch den beschleunigten Umschlag im Portfolio konnte die Altersstruktur in den Immobilienfonds weiter verbessert werden. So liegt das durchschnittliche wirtschaftliche Alter der Immobilien-Assets in den Publikumsfonds von Union Investment aktuell bei 9,9 Jahren -  das Bestandsportfolio ist damit um 0,3 Jahre jünger als noch Ende 2011.

„Die Verjüngung der Portfolios ist aktive Risikovorsorge. Sie dient der permanenten Optimierung des Bestandes und damit der Sicherung künftiger Erträge und Werte für unsere 800.000 privaten und zahlreichen institutionellen Anleger“, sagt Dr. Reinhard Kutscher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH, Hamburg.

Neben dem Erwerb von ertragsstarken Objekten jüngerer Bauart trug insbesondere das hohe Verkaufsvolumen der letzten drei Jahre zur signifikanten Verjüngung der Bestandsportfolios bei. So trennte das Unternehmen sich seit 2012 von über 60 Gewerbeobjekten im Gesamtvolumen von rund 2,5 Milliarden Euro und einem Durchschnittsalter von 17 Jahren. Im gleichen Zeitraum wurden für die Publikums- und Spezialfonds Neuakquisitionen im Volumen von rund 7,2 Milliarden Euro getätigt. Der hohe Anteil von Neubauten und Projektentwicklungen drückt sich in der jungen Altersstruktur der Neuzugänge von durchschnittlich 5,7 Jahren aus. „Das realisierte Ankaufsportfolio ist damit gut elf Jahre jünger als das Verkaufsportfolio – ein wichtiger Beitrag zur Zukunftssicherung unserer Bestände“, so Kutscher.

Im zurückliegenden Jahr realisierte Union Investment ein Transaktionsvolumen von insgesamt 3,5 Milliarden Euro, verteilt auf 53 An- und Verkäufe. Das Ankaufsvolumen für die Publikums- und Spezialfonds lag mit 2,5 Milliarden Euro wie in den beiden Vorjahren über der Zwei-Milliarden-Euro-Marke. Von den 30 angekauften Objekten entfielen etwa die Hälfte auf institutionelle Immobilienprodukte. Der Schwerpunkt der Investments lag dabei mit fast 70 Prozent des Gesamtvolumens auf den europäischen Auslandsmärkten. Mit dem Markteintritt in Brisbane/Australien, dem Wiedereinstieg in Tokio und dem ersten Engagement in Minneapolis/USA erweiterte Union Investment zugleich ihre internationale Investitionsbasis. „Diese gute Ausgangsposition wollen wir nutzen, um in den nächsten zwei bis drei Jahren auch in den nachgefragten Segmenten Hotel und Einzelhandel international zu wachsen“, so Kutscher.

Deutlich steigern konnte Union Investment im zurückliegenden Jahr das Verkaufsvolumen. Mit rund einer Milliarde Euro – verteilt auf 23 Einzeltransaktionen – erreichte es den höchsten Stand seit 2011. Die weltweit hohe Nachfrage nach Immobilien wurde unter anderem genutzt, um in hochpreisigen Märkten wie London und Paris Gewinne mitzunehmen bzw. sich von älteren oder nicht mehr strategiekonformen Objekten wie beispielsweise Gewerbeparks zu trennen.

Quelle: Pressemitteilung Union Investment

Die Union Asset Management Holding AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist der Anbieter für die Fondsvermögensverwaltung innerhalb der genossenschaftlichen Finanzgruppe. Die sechs eigenständigen Kapitalanlagegesellschaften der 1956 gegründeten Unternehmensgruppe beschäftigen rund 2.500 Mitarbeiter. (mb1)

www.union-investment.de

Zurück

Sachwertinvestments

Die Investment- und Asset-Management-Gesellschaft Competo Capital Partners hat ...

Das auf Private-Equity-Fonds spezialisierte Emissionshaus RWB kündigt die ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt