GDV spricht sich für eine Regulierung von ESG-Ratingagenturen aus

ESG-Ratingagenturen sollten im Sinne nachhaltiger Finanzmärkte reguliert werden, fordert der  Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in einer  Stellungnahme auf eine Konsultation der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA).

ESG-Kriterien (Umweltschutz, soziale Aspekte und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung) spielen auch in der Finanzwirtschaft eine zunehmend wichtige Rolle. Doch wie ökologisch oder sozial ist ein Unternehmen? Zur Bündelung und Vereinfachung der vorhandenen Informationen nutzen Investoren an den Kapitalmärkten wie Versicherer zunehmend ESG-Ratings und -Bewertungen. Diese werden von hochspezialisierten ESG-Ratingagenturen ermittelt. Investoren können diese Ratinginformationen kaufen und bei ihren Anlageentscheidungen berücksichtigen.

„Leider sind die Informationen von ESG-Ratingagenturen bisher nur wenig vergleichbar. Eine echte Markttransparenz besteht nicht. Eine zunehmende Konzentration der ESG-Ratingagenturen bis hin zum Oligopol führt außerdem aus Sicht der Anleger zu steigenden Transaktionskosten, obwohl sich an den Chance-/Risikoprofilen der Anlagen selbst nichts ändert. Beide Faktoren führen im Ergebnis dazu, dass sich der Markt für nachhaltige Kapitalanlagen nicht optimal entwickeln kann. Der GDV hält aus diesem Grund die Regulierung der europäischen ESG-Agenturen für notwendig“, so der GDV. (DFPA/TH1)

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) mit Sitz in Berlin ist die Dachorganisation der privaten Versicherer in Deutschland. In dem Verband sind rund 460 Mitgliedsunternehmen mit 487.500 Mitarbeitern, 454 Millionen Versicherungsverträgen und einem Kapitalanlagebestand von etwa 1,8 Billionen Euro zusammengeschlossen.

www.gdv.de

Zurück

Recht

Aus Sicht der Freien- und Hansestadt Hamburg (FHH) schützt das ...

Ende März 2022 hat sich der Bund der Versicherten (BdV) vor dem ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt