RICS kritisiert Mietpreisbremse

Der Berufsverband für Immobilienfachleute (The Royal Institution of Chartered Surveyors, RICS) erkennt in den offiziellen Mietpreisregulierungen in Deutschland erhebliche Risiken für die hiesige Wohnungswirtschaft.

In einer aktuellen Pressemitteilung bezieht sich die RICS auf einen Passus der staatlich geplanten Mitpreisregulierung, wonach den Ländern für die Dauer von fünf Jahren das Recht eingeräumt werden soll, in Gebieten mit angespannten Wohnungsmärkten bei Wiedervermietungen die Mieterhöhung auf maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete zu beschränken. Ausgenommen davon seien Erstvermietungen bei Neubauten sowie Anschlussvermietungen nach Modernisierungen.

„Damit überlässt die Bundesregierung die Verantwortung für die konkrete Ausgestaltung der Neuvertragsmietenregelung weitgehend den Ländern und Kommunen. Diese sind nun in der Pflicht, konform zur Rechtsprechung des BGH, Gebiete und Stadtteile mit angespannten Wohnungsmärkten festzulegen und nachzuweisen“, erklärt Martin Eberhardt Frics, Vorstandsvorsitzender der RICS Deutschland.

Auch für den Neubau von Mietwohnungen in den benannten Gebieten sowie für die Modernisierung bestehender Altbausubstanzen erwartet die RICS negative Auswirkungen. „In Deutschland veralten zunehmend Wohnungsbestände. Die Mietpreisbremse macht Investitionen in den betroffenen Bestand unattraktiv“, so Frics.

Quelle: RICS Pressemitteilung

Die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) wurde 1868 in Großbritannien  gegründet und erhielt 1881 die königliche Charta. Heute ist die RICS ein weltweit tätiger Berufsverband  von Immobilienfachleuten, der über 100.000 qualifizierte Mitglieder in mehr als 140 Ländern rund um den Globus repräsentiert.

www.rics.org

Zurück

Recht

Am 27. Mai 2020 fand im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages die Anhörung ...

Das Gesetz zur Reform des Grundsteuer- und Bewertungsrechts verletzt nach ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt