RICS: "Mieter und Vermieter sollten sich um einvernehmliche Lösungen bemühen"

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Entwicklungen im Einzelhandel, bei denen große Filialisten einseitig erklärt haben, ihre Mietzahlungen vorübergehend auszusetzen, nimmt die Berufsorganisation RICS Stellung. Grundlage dafür sind die RICS-Standards für ethisches und professionelles Verhalten und das Agieren des Berufsverbandes im öffentlichen Interesse.

Sabine Georgi, Country Managerin und Martin Eberhardt, Vorstandsvorsitzender der RICS Deutschland: „Von der Corona-Krise sind alle Marktteilnehmer betroffen. Deswegen rufen wir auch alle zu ethischem Handeln gerade in der Krise auf – und zwar sowohl Mieter als auch Vermieter – und dazu, sich um einvernehmliche Lösungen zu bemühen. Im Rahmen eines verantwortungsvollen wirtschaftlichen Handelns und im Sinne einer guten Unternehmensführung sollte daher der Verhandlungsweg genutzt werden, damit wir alle gemeinsam den Krisentest bestehen können.

Die aktuellen behördlichen Verfügungen treffen zum Teil ,zufällig‘ den Mieter oder den Vermieter. Dies führt unter Umständen zu einseitigen rechtlichen Ergebnissen, wonach entweder die Mietzahlungspflicht voll bestehen bleibt oder gänzlich entfällt. Das kann so nicht sein und ist auch nicht im Interesse der Bürgerinnen und Bürger. Das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie von letzter Woche soll hier Abhilfe schaffen. Die Folgen der Krise werden jedoch nur abgemildert, wenn auch nur die gewerblichen Mieter die Miete trotz Fälligkeit nicht leisten, die glaubhaft machen, dass die Nichtleistung auf den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie beruht. Gerade jetzt muss das Gemeinwohl an erster Stelle stehen. Wir rufen alle Parteien auf, dies zu beachten.“

Jetzt zeige sich, ob sich ethische Grundsätze nur auf Aussagen in Hochglanzbroschüren beziehen oder in konkreten Handlungen umgesetzt werden. Die Krise sollte nicht für kurzfristige Profits zulasten von langfristigen Partnerschaften genutzt werden.

Da die neuen mietrechtlichen Vorgaben zu tiefen Verunsicherungen an den Märkten führen, bietet die RICS ihren Mitgliedern ein Webinar zum Thema an. Georgi: „Unsere Mitglieder verfügen über ein profundes Know-how, das gerade jetzt so wichtig ist, um Irritationen zu vermeiden und in Ruhe wichtige Antworten auf drängende Fragen zu geben.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung RICS

The Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) wurde 1868 in Großbritannien gegründet und erhielt 1881 die königliche Charta. Heute ist sie eine weltweit tätige Berufsorganisation, die 130.000 Immobilienexperten rund um den Globus repräsentiert. Sitz von RICS Deutschland ist Frankfurt am Main.

www.rics.org

Zurück

Recht

Am 27. Mai 2020 fand im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages die Anhörung ...

Das Gesetz zur Reform des Grundsteuer- und Bewertungsrechts verletzt nach ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt