Auch die Anbieter von Vermögensanlagen zeigen sich zufrieden

Wie bei den Kapitalverwaltungsgesellschaften fallen auch die Antworten der Anbieter von Vermögensanlagen in der aktuelle Quartalsumfrage von EXXECNEWS in Ausgabe 22 / 2019 durchweg positiv aus. Neue Vermögensanlagen befinden sich in Vorbereitung:

Robert List, Geschäftsführer Asuco: Die Platzierungsstände der im Vertrieb befindlichen Namensschuldverschreibungen zum 30. September 2019 sehen wie folgt aus. „ZweitmarktZins 09-2019“: 16,843 Millionen Euro, „ZweitmarktZins 06-2018“: 26,75 Millionen Euro und „ZweitmarktZins 07-2018 pro“: 25,68 Millionen Euro. Wir sind sehr zufrieden mit der aktuellen Platzierung. Zum 25. September beziehungsweise zum 30. September 2019 wurden die Platzierungen für die Namensschuldverschreibungen der Serie „ZweitmarktZins 06-2018“ und „07-2018 pro“ mit exzellenten Ergebnissen beendet. Aktuell sind wir mit einer Publikumsplatzierung ab einer Mindestbeteiligung von 5.000 Euro im Markt. Eine neue Privatplatzierung ist für Ende Oktober geplant. Dazu können wir jederzeit sehr schnell auf individuelle Anforderungen zugeschnittene Emissionen auflegen. Damit können wir unsere innovativen Zweitmarkt-Vermögensanlagen optimiert für Privatanleger sowie für institutionelle Investoren anbieten. Seit 2016 wurden insgesamt fünf Publikumsplatzierungen und fünf Privatplatzierungen emittiert. Das Gesamtplatzierungsvolumen beträgt aktuell rund 260 Millionen Euro.

Marc Nagel, Geschäftsführer Buss Capital GmbH & Co. KG: Aktuell befindet sich kein öffentliches Angebot im Vertrieb. 2019 haben wir kein öffentliches Angebot im Vertrieb gehabt. Seit Ende 2018 haben wir eher die guten Gelegenheiten für einen Verkauf im Tankcontainermarkt genutzt. Im Jahr 2019 befinden wir uns als Assetmanager auf der Verkäuferseite und in einer abwartenden Position, weil sich die Märkte verschlechtert haben. Dementsprechend sind wir nur selektiv vertrieblich tätig. Mit unseren Verkäufen sind wir sehr zufrieden. Wir sehen, dass die Märkte sich langsam einem Tief nähern. Entsprechend werden wir im nächsten Jahr wieder aktiv werden. Wir bereiten eine Vermögensanlage mit Containern mit einem Volumen um die zehn Millionen Euro vor.

Roman Teufl, Geschäftsführer Deutsche Lichtmiete: Seit September 2019 ist unsere „EnergieEffizienzAnleihe 2025“ mit einem Platzierungsvolumen von 50 Millionen Euro im Vertrieb. Bis Ende September waren noch Direktinvestments der „Deutsche Lichtmiete 3. Direkt-Investitionsgesellschaft mbH“ in der Platzierung. Mit Auslaufen der Prospektgültigkeit wurde der Vertrieb eingestellt. Bis zum 30. September 2019 konnten wir für beide Investments Kapital von rund 35 Millionen Euro in diesem Jahr platzieren. Wir sind sehr zufrieden mit den Platzierungszahlen. Wir haben bereits im September die von der Unternehmensführung avisierten Platzierungsziele erreicht. Insbesondere konnten wir bei unserem Direktinvestment eine starke Nachfrage feststellen. Ebenso verhält es sich mit der Anleihe. Seit Vertriebsstart verzeichnen wir hier eine große Nachfrage seitens institutioneller Anleger, als auch privater Anleger. Der Fokus liegt in den kommenden Monaten in der Platzierung der „EnergieEffizienzAnleihe 2025“. Wir sind optimistisch, die Unternehmensanleihe bis Mitte 2020 erfolgreich platzieren zu können. Die Deutsche Lichtmiete wird voraussichtlich im dritten Quartal 2020 eine weitere Anleihe anbieten. Die Planungen für eine neue Vermögensanlage für das Jahr 2020 als Direktinvestment laufen bereits.

Christian Streubel, Leitung Vertrieb & Kundenbetreuung Forest Finance: Im Vertrieb befinden sich derzeit „Oase 1“ (Direktinvestments biologische Landwirtschaft mit Bio-Oliven und Bio-Datteln in Marokko) und „KakaoDirektinvest II“ (Direktinvestment in ein Agroforstsystem zur Kakaoproduktion). Zum Stichtag sind hierfür rund fünf Millionen Euro (Oase 1) und 0,61 Millionen Euro (KDII) platziert. Die Platzierung entspricht unseren Erwartungen.

Kathrin Enzinger, Geschäftsbereichsleiterin Green City Finance: Bis Ende Oktober 2019 ist noch die „Solarimpuls-Anleihe“ zur Zeichnung offen. Aktuelles Platzierungsvolumen: zwölf Millionen Euro. Parallel sind wir mit „Green City Smart Mobility I“ im Vertrieb und finanzieren hier den Ausbau von E-Rollern im Sharingsystem in deutschen Städten. Anleger können sich hier mit maximal 10.000 Euro bis zu einem Platzierungsvolumen von 3,5 Millionen Euro engagieren. Auch in Zukunft werden wir weiterhin Finanzanlagen auflegen, um konkret und mit der notwendigen Geschwindigkeit die Energie- und Verkehrswende voranzutreiben. Aktuell sind wir wieder in Vorbereitung für ein Klimaschutzprodukt, das wir in unserem 15-jährigen Jubiläumsjahr der Green City AG platzieren möchten.

Malte Thies, Geschäftsführer der One Group: Für nur noch wenige Wochen befindet sich unsere Namensschuldverschreibung „ProReal Deutschland 7“ mit einem ursprünglich geplanten Zielvolumen von 50 Millionen Euro im Vertrieb. Zusätzlich ist ein exklusives Private Placement verfügbar. Der „ProReal Deutschland 7“ hat per 30. September 2019 mit mehr als 85 Millionen Euro sein ursprüngliches Zielvolumen bereits deutlich überschritten. Auch das Private Placement hat das geplante Emissionsvolumen bereits übertroffen. Das Platzierungsergebnis ist ein voller Erfolg. Insgesamt hat die One Group im Jahr 2019 per September über 120 MIllionen Euro Kapital eingesammelt. Wir planen derzeit die nächste Vermögensanlage unserer ProReal-Serie. Der neue Kurzläufer wird unser Erfolgskonzept im Wesentlichen fortsetzen. Zusätzlich wird er weitere Sicherheitsfaktoren aufweisen, über die wir in Kürze berichten werden. Was die Assetklasse betrifft, bleiben wir unserem Erfolgskonzept treu: Die Finanzierung von Wohnimmobilienentwicklungen in den deutschen Großstädten. Daneben prüfen wir laufend alternative Produktgestaltungen.

Michael Ranft, Geschäftsführer Ranft ProjektPartner: Aktuell haben wir kein Produkt im Vertrieb. Mit den Platzierungen der letzten Emissionen sind wir sehr zufrieden. Wir erwarten derzeit die Billigung der BaFin für ein Nachrangdarlehen mit einem Volumen von sechs Millionen Euro. Des Weiteren planen wir demnächst eine Anleihe mit einem Volumen von fünf Millionen Euro.

Christiane Pieper, Direktorin Presse & Marketing Reconcept: Die aktuell im Vertrieb befindliche „RE14 Multi Asset-Anleihe“ weist zum 30. September einen Platzierungsstand von circa 15 Prozent auf. Die RE14-Anleihe hat einen sehr guten Vertriebsstart erfahren. Wir spüren, dass die bundesweit hohe Aufmerksamkeit für das Thema Klimaschutz unseren Vertriebspartnern in die Hände spielt. Unser Asset Management arbeitet an einem neuen Vermögensanlageangebot: „RE13 Meeresenergie Bay of Fundy“. Plangemäß im November 2019 werden wir damit ein ganz neues Segment für Anleger eröffnen: Meeresenergie! Investitionen in Gezeitenkraftwerke, dort wo der Tidenhub mit über 13 Metern weltweit am höchsten ist - in der Bay of Fundy, Kanada.

André Wreth, Geschäftsführer Solvium Capital: Aktuell befinden sich die beiden Geldanlagen „Wechselkoffer Euro Select 7“ und „Logistik Opportunitäten Nr. 1“ in der Platzierung. Für den „Logistik Opportunitäten Nr. 1“ ist der Vertriebsstart gerade erfolgt, beim „Wechselkoffer Euro Select 7“ sind circa 50 Prozent platziert. Mit der Platzierung sind wir sehr zufrieden. Weitere Vermögensanlagen befinden sich momentan nicht in Vorbereitung.

Maximilian Breidenstein, Geschäftsführer Timberfarm: Für die aktuell im Vertrieb befindliche Vermögensanlage „Panarubber 19“ sind zum Stichtag rund 75 Prozent platziert. Wir sind damit zufrieden. Aktuell bereiten wir das Nachfolgeprojekt „Panarubber 20“ vor, für welches wir bis zum Jahresende einen gebilligten Vermögensanlageprospekt erwarten. Zudem befinden wir uns gerade in der Umsetzung unseres neuen Projektes, der Timberfarm Assets AG, zu welcher wir aktuell einen Wertpapierprospekt vorbereiten.

Andreas Mankel, Vorstand 7x7invest: Im öffentlichen Vertrieb befindet sich das Crowdinvestment „7x7 Solar-Portfolio I.“, welches am 10. September 2019 gestartet ist. Weitere Angebote werden auf Basis von Private Placements angeboten. Per Ende September lag der Platzierungsstand des „7x7 Solar-Portfolio I.“ bei rund 200.000 Euro. Mit der Platzierung sind wir grundsätzlich zufrieden. Am 30. September 2019 hat die BaFin ein Wertpapier-Informationsblatt für eine neue Anleihe „7x7 Umweltanleihe 2025“ gestattet. Die Anleihe hat ein Volumen von bis zu acht Millionen Euro, der Netto-Emissionserlös wird für Investitionen in die Entwicklung und anschließenden Verkauf und den Handel von Immobilienprojekten verwendet.

www.exxecnews.de

Zurück

Sachwertinvestments

Der Vermögensverwalter Flex Fonds Capital hat am 7. November 2019 in ...

Der ingenieurgeführte Anbieter Wattner aus Köln bringt mit "Wattner ...