Buss beendet Publikums-AIF über Plan und kündigt neue Vermögensanlage an

Der von der Kapitalverwaltungsgesellschaft Buss Investment administrierte Container-Publikums-AIF „Buss Investment 1“ hat sein Portfolio zum Jahresende 2019 verkauft. Die 497 Anleger des ersten Publikums-AIF der Investmentgesellschaft Buss Capital erhielten neben den bisher erhaltenen laufenden Auszahlungen in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro weitere Rückflüsse in Höhe von rund 13,2 Millionen Euro. Der Gesamtmittelrückfluss aus der Beteiligung an dem Fonds beträgt rund 129 Prozent. Damit konnte Buss zwei Jahre vor dem geplanten Laufzeitende den im Verkaufsprospekt prognostizierten Gesamtmittelrückfluss für die Anleger realisieren. Die durchschnittliche jährliche Vermögensmehrung für den Musteranleger liegt mit rund 6,9 Prozent fast 50 Prozent über dem Prospektwert von 4,7 Prozent.

Der Verkauf war die zweite große Verkaufstransaktion, die Buss 2019 umgesetzt hat. In den Monaten April und Mai wurden 14 Direktinvestments teilweise frühzeitig im Plan oder besser verkauft. Die 1.116 Anleger erzielten mit ihren Investments um 0,10 bis 5,06 Prozentpunkte höhere Renditen als ursprünglich erwartet.

Dr. Dirk Baldeweg, geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital und Aufsichtsrat von Buss Investment: „Im Kontext des schwachen Marktumfeldes auf dem Leasingmarkt für Standardcontainer und Standard-Tankcontainer im letzten Jahr sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Verkaufserfolg ist dem guten Asset Management der Kapitalverwaltungsgesellschaft zuzurechnen, die eine Umfinanzierung der Flotte nutzte, um damit einen frühzeitigen Verkauf umsetzen zu können. Unsere Assetmanagement-Kompetenz, unser über 16 Jahre aufgebautes internationales Netzwerk und unser Know-how auf den Container- und Finanzmärkten ermöglichen es uns, derartige Transaktionen durchzuführen.“

Buss Capital hat inklusive dieser Transaktion mit den bisherigen Containerverkäufen bereits rund 1,5 Millionen CEU erfolgreich veräußert. Buss Capital-Geschäftsführer Marc Nagel: „Wir haben bis heute rund 2,5 Milliarden Euro in geschlossene Containerfonds und Container-Direktinvestments investiert. In Summe konnten wir 17 Fonds, einen AIF sowie insgesamt 27 Direktinvestments mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 1,8 Milliarden Euro erfolgreich auflösen. 2019 war ein gutes Jahr für unsere Anleger.“

Nachdem Buss Capital im Jahr 2019 kein Publikumsinvestment aufgelegt hat, plant die Hamburger Investmentgesellschaft nun neue Investitionen. Der Vertriebsstart für eine neue Vermögensanlage ist im ersten Quartal 2020 geplant. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Buss

Die Buss Capital GmbH & Co. KG ist ein Investmenthaus mit den Schwerpunkten Schifffahrt, Logistik und Immobilien. Das 2003 gegründete Unternehmen mit Sitz in Hamburg hat bislang 78 Fonds und Direktinvestments mit einem Eigenkapital in Höhe von insgesamt rund einer Milliarde Euro aufgelegt. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf circa 2,5 Milliarden Euro.

www.buss-capital.de

Zurück

Sachwertinvestments

Der Bestandshalter im Bereich langlebiger Logistik-Assets Aves One baut sein ...

Der Asset Manager INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier ...