Corestate meldet Rekordergebnis und bestätigt Finanzausblick 2020

Der Immobilien-Investmentmanager Corestate konnte im Geschäftsjahr 2019 ein verwaltetes Fondsvermögen (AuM) inklusive der STAM Europe Akquisition von rund 28 Milliarden Euro erzielen, die Real Estate AuM sind in 2019 organisch um rund zehn Prozent angestiegen. In dieser Zeit hat das Unternehmen einen Umsatz von 303,4 Millionen Euro (Vorjahr 292,2 Millionen Euro), ein EBITDA von 175,0 Millionen Euro (Vorjahr 174,1 Millionen Euro) und ein bereinigtes Konzernergebnis von 130,3 Millionen Euro (Vorjahr 135,3 Millionen Euro) erwirtschaftet. Die Werte aus 2018 sind angesichts diverser positiver Einmaleffekte nur bedingt mit den Zahlen aus 2019 vergleichbar.

Lars Schnidrig, CEO Corestate Capital Group: „Unsere Geschäftszahlen und das Rekordergebnis 2019 unterstreichen unsere solide Position in einem wachsenden Markt. Wir sind mit unseren langfristigen Finanzinstrumenten mit Laufzeiten bis mindestens Ende 2022, unserer gesunden Bilanzstruktur sowie effizienten und IT-basierten Abläufen wetterfest aufgestellt. Es freut mich besonders, dass wir in den vergangenen Quartalen das Unternehmen strukturell signifikant weiterentwickelt und gleichzeitig auf der Kunden- und Ertragsseite unsere ambitionierten Wachstumsziele erreicht oder übertroffen haben."

Schnidrig: „Unser attraktives Produktangebot mit einem Schwerpunkt auf urbanem Wohnen und Leben trifft den Nerv der Zeit und das hohe Interesse von Investoren in Europa und darüber hinaus. Dies in Verbindung mit dem ungebrochenem Anlagebedarf in den Immobiliensektor gibt uns trotz der besonderen Situation, in der wir uns aktuell befinden, Rückenwind für das laufende Jahr."

Das Unternehmen geht daher unverändert für 2020 von einem Umsatz zwischen 325 Millionen Euro und 335 Millionen Euro, einem EBITDA von 180 Millionen Euro bis 190 Millionen Euro sowie einem bereinigten Konzernergebnis zwischen 145 Millionen Euro und 155 Millionen Euro aus. Auch an der Erwartung, im verwalteten Fondsvermögen organisch zwischen fünf Prozent und zehn Prozent zu wachsen, hält Corestate fest. Allerdings können Ausmaß und Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Geschäftsverlauf 2020 noch nicht abschließend eingeschätzt werden. Die Gesellschaft verfolgt daher sehr genau die weitere Entwicklung sowie ihre Einflüsse auf die Geschäftstätigkeit und wird belastbare Fakten immer zeitnah transparent machen. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Corestate

Corestate Capital Holding S.A. (Corestate) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von circa 28 Milliarden Euro. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Madrid, Singapur und Zürich. Corestate beschäftigt über 700 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

www.corestate-capital.de

Zurück

Sachwertinvestments

Das Immobilienunternehmen Wertgrund konnte den aktuellen Cash-Call ihres ...

Stefan Demske wechselt aus dem Aufsichtsrat in die operative Führung der ...