Corestate trennt sich von Vorstandsvorsitzendem

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Corestate hat die Zusammenarbeit mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Bütter beendet und den Anstellungsvertrag zum Jahresende 2018 aufgehoben. Die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden werden bis auf weiteres von den beiden Vorstandsmitgliedern Lars Schnidrig und Thomas Landschreiber fortgeführt. Schnidrig übernimmt interimistisch die Funktion des Vorstandsvorsitzenden.

Die Trennung von Bütter steht laut Unternehmensangaben nicht in Zusammenhang mit der operativen Entwicklung oder der strategischen Ausrichtung des Unternehmens. Die im November 2018 erhöhte Prognose und die Dividendenindikation für das Geschäftsjahr 2018 bestehen unverändert. Demnach erwartet das Unternehmen aggregierte Umsatzerlöse1 von 270 bis 280 Millionen Euro, ein bereinigtes EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und auf immaterielle Vermögensgegenstände) von 160 bis 170 Millionen Euro sowie ein bereinigtes Konzernergebnis in Höhe von 125 bis 135 Millionen Euro. Als Dividendenvorschlag sind 2,50 Euro pro Aktie angedacht.

Quelle: Pressemitteilung Corestate

Corestate Capital Holding S.A. (Corestate) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von circa 25 Milliarden Euro. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Madrid, Singapur und Zürich. Corestate beschäftigt über 730 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (JF1)

www.corestate-capital.de

Zurück

Sachwertinvestments

Das auf alternative Anlagen spezialisierte Investmentunternehmen Aquila ...

Mit Eintragung vom 19. Juli 2019 in das Handelsregister ist Marco Ambrosius ...