DNL bringt ersten Publikums-AIF an den Start

Nach der Vertriebsgenehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) startet die DNL Vertriebsgesellschaft aus Düsseldorf den Vertrieb ihres ersten, durch ihre Schwestergesellschaft DNL Exclusive Opportunity initiierten Publikums-AIF. Der alternative Investmentfonds (AIF) mit dem Namen „DNL Prime Invest I. GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ („DNL Prime Invest“) investiert in Gewerbeimmobilien an verschiedenen Standorten im Südosten der USA. Als Kapitalverwaltungsgesellschaft fungiert HTB Hanseatische Fondshaus.

Der „DNL Prime Invest“ hat ein geplantes Investitionsvolumen von rund 50 Millionen US-Dollar und soll bis zum 31. Dezember 2020 voll investiert sein. Eine Beteiligung ist ab einer Mindestzeichnungssumme von 10.000 US-Dollar zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Die Ausschüttungen werden mit sieben Prozent pro Jahr nach Abschluss der Investitionsphase prognostiziert. Eine anteilige Vorabverzinsung beginnt mit dem Tag der Einzahlung. Der geplante Rückfluss (vor Steuern) beträgt 160,8 Prozent des Kommanditkapitals ab Vollinvestition. Die prognostizierte Laufzeit endet am 31. Dezember 2026. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung DNL

Die DNL Real Invest AG mit Sitz in Düsseldorf vertreibt seit dem Jahr 2002 US-Investments und bietet deutschen Anlegern seit dem Jahr 2019 die Möglichkeit, über Publikums-AIF  in US-Gewerbeimmobilien im Südosten der USA zu investieren.

www.dnl-invest.com

www.dnl-exclusive.de

Zurück

Sachwertinvestments

Die Hamburger One Group hat mit der gerade geschlossenen Emission der ...

Einen Monat nach Beginn der Zeichnungsfrist hat das Emissionshaus Wattner hat ...