Drohender Forderungsausfall bei mehreren UDI-Vermögensanlagen

Die Nachrangdarlehen UDI Sprint Festzins IV GmbH & Co. KG, UDI Energie Festzins 10 GmbH & Co. KG, UDI Energie Festzins 11 GmbH & Co. KG und UDI Energie Festzins 12 GmbH & Co. KG (Emittenten) des Finanzdienstleisters UDI-Gruppe haben einen möglichen Ausfall von Forderungen angekündigt. Das meldet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistung (BaFin).

Den jeweiligen Emittenten stehen aus der Gewährung von Nachrangdarlehen an mehrere Projektgesellschaften Forderungen gegen diese auf Zins- und Rückzahlung zu. Die Vornahme von Zahlungen auf diese Verbindlichkeiten könne nach den derzeitigen wirtschaftlichen Verhältnissen einiger dieser Projektgesellschaften nicht aus Jahresüberschüssen oder sonstigem freien Vermögen gezahlt werden. Wegen der in den Nachrangdarlehensverträgen vereinbarten Nachrangigkeit der gewährten Darlehen machen diese Projektgesellschaften unter Berufung auf diese Nachrangigkeit und ihre wirtschaftlichen Verhältnisse berechtigterweise ein Leistungsverweigerungsrecht geltend und lehnen zum jetzigen Zeitpunkt die Leistung weiterer Zins- und Rückzahlungen an die Emittentin ab.

Es bestehe damit die Gefahr, dass es bei den Emittenten zu einem teilweisen oder vollständigen Forderungsausfall hinsichtlich der noch bestehenden Zins- und Rückzahlungsansprüche gegen diese Projektgesellschaften aus den Nachrangdarlehensverträgen kommt. Ein solcher Forderungsausfall hätte negative Auswirkungen auf die Liquidität der Emittenten.

Dieser Umstand sei geeignet, die Fähigkeit der Emittenten zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen gegenüber den Anlegern auf Auszahlung der Verzinsung und auf Rückzahlung bei der von den Emittenten emittierten Vermögensanlage erheblich zu beeinträchtigen.

Die Neubewertung der wirtschaftlichen Lage der Projektgesellschaften und die damit einhergehende Anpassung der Erwartung hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit der Begleichung ausstehender Zins- und Rückzahlungen aus diesen Projektgesellschaften erfolgte zum 3. Juni 2019.

Quelle: Verbrauchermeldung BaFin

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Bonn und Frankfurt am Main. Sie vereinigt die Aufsicht über Banken und Finanzdienstleister, Versicherer und den Wertpapierhandel unter einem Dach. Ihr Hauptziel ist es, ein funktionsfähiges, stabiles und integres deutsches Finanzsystem zu gewährleisten.

www.bafin.de

Die UDI-Gruppe ist ein Initiator und Anbieter von Kapitalanlagen im Bereich der Erneuerbaren Energien mit Sitz in Nürnberg. Die 1998 gegründete Unternehmensgruppe hat bislang rund 500 Millionen Euro Eigenkapital vermittelt. (JF1)

www.udi.de

Zurück

Sachwertinvestments

Der von der Kapitalverwaltungsgesellschaft Intreal administrierte offene ...

Der auf Nahversorgungsimmobilien spezialisierte Investment- und Asset-Manager ...