Hansainvest administriert künftig 400-Millionen-Euro-Fondspalette von BRW Finanz

Die Vermögensverwaltung BRW Finanz AG hat zum 1. März die Administration ihrer Fondspalette an die Service-KVG Hansainvest übertragen. Die vier Publikumsfonds „BRW Balanced Return Plus“, „BRW Balanced Return“, „BRW Global Bond“ und „BRW Stable Return“ sowie ein Spezialfonds verzeichnen in Summe ein Fondsvolumen von rund 400 Millionen Euro. „Bereits die ersten gemeinsamen Schritte rund um die durchgeführten Fondsüberträge und die Administration haben unseren positiven Eindruck von der Hansainvest aus den Vorgesprächen bestätigt“, sagt Kerstin Borchardt, Vorstand von BRW Finanz.

In den drei Publikums-Mischfonds verfolgt BRW eine hauseigene, einheitliche Anlagephilosophie mit jeweils unterschiedlichen Risikoprofilen und Aktienquoten. „Bei uns gibt es nur eine Aktienmeinung, die sich in allen drei Strukturen mit unterschiedlicher Gewichtung wiederfindet“, erklärt Bastian Bosse, Vorstand von BRW Finanz. Gleiches gilt für die Rentenseite: Dort setzt BRW auf eine Auswahl an Anleihen von hoher Qualität, die ebenfalls entsprechend des Risikos der einzelnen Fondslösungen unterschiedlich gewichtet werden. „Die Kunden steigen bei uns häufig in die Option mit dem geringsten Risiko ein und passen dann gemeinsam mit uns sukzessive ihre Anlagestrategie und ihr Risikoprofil an“, so Thomas Ritterbusch, ebenfalls Vorstand bei BRW Finanz. Mit dem „BRW Global Bond“ bleibt den Kunden zudem auch immer die Möglichkeit, in ein reines Anleiheportfolio zu investieren.

Neben dem deutschlandweiten Fondsgeschäft und der Positionierung als Boutique setzt die BRW auf zwei weitere Säulen: In der diskretionären Vermögensverwaltung steht die regionale Direktbetreuung im Fokus. „Auch bei großen Kunden beziehungsweise Einzelmandaten weichen wir selten von unseren Strategien ab. Dies steigert häufig das Interesse an unseren Fonds, da am Ende weniger Kosten entstehen“, ergänzt Bosse.

„Mit dem Transfer der Einzeldepotstrategien in einen Fondsmantel verschaffen wir nicht nur bestehenden Kunden einen Vorteil, sondern ermöglichen jedem Marktteilnehmer, an unseren bewährten Strategien zu partizipieren.“ Dritte Säule der BRW Finanz ist der Geschäftszweig der digitalen Geldanlage. Hier können Anleger über einen Robo-Advisor die für sie passende Vermögensverwaltungsstrategie schnell und direkt identifizieren.

„Mit der BRW Finanz AG haben wir eine stark wachsende Vermögensverwaltung mit einem sehr erfolgreichen Management von uns überzeugen können“, kommentiert Dr. Jörg W. Stotz, Sprecher der Geschäftsführung bei Hansainvest. „Gleichzeitig ist so ein Wechsel auch eine Bestätigung unserer bisherigen Arbeit und zeigt, dass wir mit dem Ausbau unserer Servicepalette weiterhin auf dem richtigen Weg sind.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Hansainvest

Die Hamburger Kapitalverwaltungsgesellschaft Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH ist eine Tochtergesellschaft des Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzerns Signal Iduna. Hauptgeschäftsfeld ist die Auflegung und Administration von Investmentvermögen für Asset Manager oder Vermögensverwalter. Das 1969 gegründete Unternehmen verwaltet Vermögenswerte in Höhe von knapp 40 Milliarden Euro in 350 Publikums- und Spezialfonds. (Stand: 31. Dezember 2019)

www.hansainvest.de

Die BRW Finanz AG ist ein Vermögensverwalter mit Stammsitz in Braunschweig.

www.brw-ag.de

Zurück

Sachwertinvestments

Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds startete mit einem guten ersten ...

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft Hamburg Asset Management (HAM) ...