Helvetia verschiebt Lancierung ihres ersten Immobilienfonds

Die Zeichnungsfrist der Erstemission des „Helvetia (CH) Swiss Property Fund“, des ersten Immobilienfonds des Vermögensverwalters Helvetia Asset Management (DFPA berichtete), verschiebt sich aufgrund des aktuell anspruchsvollen Anlageumfeld bedingt durch COVID-19. Dadurch wird auch die ursprünglich für Mitte April 2020 vorgesehene Lancierung des Immobilienfonds später erfolgen.

Der „Helvetia (CH) Swiss Property Fund“ investiert direkt in Immobilienwerte in der Schweiz, vorwiegend in Groß- und Mittelstädten und deren Agglomerationen. Primär soll in Liegenschaften mit Wohnnutzung investiert werden, ergänzt um gemischt genutzte und kommerzielle Liegenschaften.

Helvetia Asset Management werde Ende April 2020 über den neuen Zeitplan der Lancierung des „Helvetia (CH) Swiss Property Fund“ informieren.

Quelle: Pressemitteilung Helvetia

Die Helvetia Gruppe ist in 160 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer internationalen Versicherungsgruppe gewachsen. Die Gesellschaft erbringt mit rund 6.600 Mitarbeitern Dienstleistungen für mehr als fünf Millionen Kunden.

www.helvetia.com

Zurück

Sachwertinvestments

Der Energieversorger envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) hat sein in ...

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Asset Manager Hahn-Gruppe einen ...