HTB übernimmt WI-KVG und meldet Wechsel in der Geschäftsführung

Die Bremer HTB-Gruppe, Spezialist für Sachwertinvestments, baut ihr Geschäft mit Service-Kapitalverwaltungsgesellschaften (Service-KVGen) und Dienstleistungsangeboten aus. Zu diesem Zweck hat HTB die WI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG (Wi-KVG) erworben. Die Geschäftsführer der WI-KVG, Dr. Peter Lesniczak und Andreas Gollan, sind zusätzlich in die Geschäftsführung der HTB-KVG HTB Hanseatische Fondshaus gewechselt. Die bisherigen Geschäftsführer der HTB-KVG, Christian Averbeck und René Trost, haben das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich anderen unternehmerischen Aufgaben zu widmen.

Zudem meldet die HTB-Gruppe, dass sie ihren bislang größten Zweitmarkt-AIF „HTB 10“ vollständig platzieren konnte. Wegen der großen Nachfrage war das Anlagevolumen erst im Oktober von 15 auf 30 Millionen Euro erhöht worden. Der Fonds ist aktuell in 56 Zielfonds mit 89 Büro-, Einzelhandels-, Hotel- und Pflegeimmobilien mit einer Vermietungsquote von rund 98 Prozent investiert. Der Vertrieb des konzeptionsgleichen, breit diversifizierten Immobilienzweitmarkt-Nachfolgers „HTB 11“ soll in wenigen Wochen starten. HTB prognostiziert für den Fonds Gesamtausschüttungen von über 150 Prozent auf das eingesetzte Kapital. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung HTB-Gruppe

Die Bremer HTB-Gruppe ist ein auf Immobilieninvestments, das Asset Management sowie auf Service-KVG Dienstleistungen spezialisiertes Unternehmen. Es wurde im Jahr 1987 als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft HTB Hanseatische Treuhand und Beratungsgesellschaft mbH gegründet. Bis heute hat die HTB-Gruppe über 20 Fonds mit einem Volumen von mehr als 350 Millionen Euro für Investoren platziert.

www.htb-fondshaus.de

Zurück

Sachwertinvestments

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Patrizia hat im Namen ihrer Kunden ein ...

Die Fondsgesellschaft Aviarent Invest hat ein Portfolio mit zwölf ...