Jamestown-Publikums-AIF in den Startlöchern

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den Publikums-AIF „Jamestown 31“ der Kapitalverwaltungsgesellschaft Jamestown zum Vertrieb zugelassen. Auf Anfrage von DFPA teilte Jamestown mit, dass in den nächsten Tagen Details zu dem neuen Beteiligungsangebot bekannt gegeben werden. DFPA wird berichten.

Der Fonds startet mit rund einem Jahr Verspätung. Jamestown kündigte bereits im Lagebericht 2017 die Auflegung des geschlossenen Publikums-AIF „Jamestown 31“ für das Jahr 2018 an (DFPA berichtete). Im Rahmen einer Umfrage der Kapitalanlagezeitung EXXECNEWS (Ausgabe 1/2 2019) teilte Jamestown Anfang 2019 mit, dass sich die Gesellschaft dazu entschieden habe, den Vertriebsbeginn des angekündigten Vermietungsfonds „Jamestown 31“ zu verschieben, bis sich die Einkaufssituation am US-Markt verbessert habe. (DFPA/JF1)

Quelle: eigene Recherche

Jamestown, L.P. ist ein amerikanisches Immobilienunternehmen mit Sitz in Atlanta und deutscher Kapitalverwaltungsgesellschaft, der Jamestown US-Immobilien GmbH, in Köln. Das 1983 gegründete Unternehmen ist auf Immobilien- und Forstinvestitionen in den USA spezialisiert. Es beschäftigt rund 220 Mitarbeiter und hat bislang 34 Geschlossene US-Immobilienfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von rund zehn Milliarden US-Dollar (8,6 Milliarden Euro) aufgelegt.

www.jamestown.de

Zurück

Sachwertinvestments

Der Investment-Manager für Immobilien Corestate gibt anlässlich seines ...

Die Berliner Investmentgesellschaft Capital Bay hat den Alternative ...