KfW Capital meldet erfolgreiches erstes Halbjahr 2019

Im ersten Halbjahr 2019 hat die Beteiligungstochter der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW, die KfW Capital, mit Unterstützung des ERP-Sondervermögens sechs Venture Capital-Fondsinvestments mit einem Volumen von rund 77 Millionen Euro zugesagt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat sich das Volumen damit fast verdoppelt (rund 42 Millionen Euro). Das ERP-Sondervermögen bezeichnet ein vom Bund verwaltetes Sondervermögen aus dem European Recovery Program (ERP).

KfW Capital investiert stets zu gleichen Konditionen mit weiteren privaten Investoren in deutsche und europäische Venture-Capital-Fonds (VC-Fonds). Dabei übersteigt der Anteil von KfW Capital am Fondsvolumen niemals 19,99 Prozent. Maximal investiert KfW Capital pro Fonds 25 Millionen Euro. Die VC-Fonds verpflichten sich, mindestens mit dem von KfW Capital investierten Betrag innovative Technologieunternehmen in Deutschland zu finanzieren. Die hundertprozentige Tochter der KfW will bis zum Jahresende das letztjährige ERP-VC-Fondsinvestmentvolumen der KfW (124 Millionen Euro) in einem ersten Schritt auf 150 Millionen Euro erhöhen. Ab dem Jahr 2020 wird KfW Capital durchschnittlich rund 200 Millionen Euro jährlich investieren (insgesamt zwei Milliarden in den nächsten zehn Jahren).

„KfW Capital ist mit dem Verlauf des ersten Halbjahres 2019 sehr zufrieden. Wir merken seit unserem Start ein großes Interesse von deutschen sowie europäischen VC-Fondsgesellschaften, die sich derzeit im Fundraising befinden und Unternehmen in Deutschland im Fokus haben. Auch für das zweite Halbjahr ist die Deal-Pipeline bereits gut gefüllt“, sagt Dr. Jörg Goschin, der KfW Capital gemeinsam mit Alexander Thees als Geschäftsführerduo leitet. „Insgesamt befinden sich nun Investmentzusagen an 30 VC-Fonds in unserem Portfolio. Hierunter sind sowohl etablierte VC-Fonds als auch First-Time-Fonds“, sagt Alexander Thees.

„Ziel von KfW Capital ist es, die VC-Fondslandschaft zu stärken, damit innovative Technologieunternehmen in Deutschland besseren Zugang zu Wachstumskapital erhalten und der Innovationsstandort nachhaltig unterstützt wird. Dabei ist KfW Capital dem VC-Markt ein verlässlicher Partner, der konjunkturunabhängig investiert.“ (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung KfW Capital

KfW Capital wurde am 30. Juli 2018 gegründet und ist am 15. Oktober 2018 operativ an den Start gegangen. Die bisher von der KfW im Rahmen des ERP-VC-Fondsinvestment-Programms getätigten Fondsbeteiligungen sowie die KfW-Beteiligungen an coparion und den drei Generationen des High-Tech-Gründerfonds wurden in KfW Capital eingebracht. KfW Capital orientiert sich bei den Investments an den Nachhaltigkeitskriterien der inländischen Förderung der KfW.

www.kfw-capital.de

Zurück

Sachwertinvestments

Die Hamburger One Group hat mit der gerade geschlossenen Emission der ...

Einen Monat nach Beginn der Zeichnungsfrist hat das Emissionshaus Wattner hat ...