Lagebericht: Project Investment sieht bei institutionellen Anlegern neues Produktfeld

Die Project Investment, Bamberg, ist eine externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) für die kollektive Verwaltung von geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) insbesondere in der Assetklasse Immobilien. Project Investment fokussiert dabei auf die Immobilienentwicklung.

In 2018 verwaltete Project Investment sechs Publikums-AIF, nämlich den „Project Reale Werte Fonds 11“, den „Project Reale Werte Fonds 12“, den „Project Wohnen 14“, den „Project Wohnen 15“, den „Project Metropolen 16“ sowie den „Project Metropolen 17“. Für den „Project Metropolen 18“ wurden sowohl die Anlagebedingungen genehmigt als auch die Vertriebszulassung erteilt. Darüber hinaus wurden für den „Project Metropolen 19“ die Anlagebedingungen genehmigt.

Der Gesamtbetrag der Eigenkapitaleinwerbung lag unter dem des Vorjahres, was im Wesentlichen den fehlenden Platzierungen des institutionellen Geschäftsfeldes geschuldet war. Trotzdem konnten laut Lagebericht durch eine Ausweitung der Investitionen der verwalteten Investmentvermögen stabile Umsätze für die Project Investment generiert werden.

Der nur moderate Anstieg der Provisionserträge ist im Wesentlichen auf den institutionellen Bereich zurückzuführen. Dem gegenüber sind die Erträge im Zusammenhang mit den semiprofessionellen Produkten und den Publikums-AIFs um circa 24 Prozent gestiegen. Die Provisionserträge beliefen sich 2018 auf rund 9,9 Millionen Euro (Vorjahr: rund 9,7 Millionen Euro).

2018 wurde ein Jahresüberschuss in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro (Vorjahr: rund 2,5 Millionen Euro) erzielt. Bei einem gezeichneten Kapital in Höhe von 1,0 Millionen Euro ergab sich damit für 2018 insgesamt ein Eigenkapital der Project Investment in Höhe von rund 6,6 Millionen Euro (Vorjahr: rund 6,2 Millionen Euro).

Insgesamt soll 2019 mit bis zu vier geschlossenen AIF gleichzeitig Kapital eingeworben werden. Mit dieser Produktvielfalt und insbesondere mit dem aktiven Vertrieb der institutionellen Produkte erwartet Project Investment 2019 steigende Eigenkapitalplatzierungszahlen und damit deutliche Umsatzsteigerungen sowohl in den Konzeptionsgebühren als auch in den Verwaltungsgebühren zu erzielen. Aktuell betreibt die Project Investment bereits für 13 investierte Investmentvermögen die aktive Vermögensverwaltung. Mit den aktiv in den Vertrieb gehenden und noch neu zu investierenden AIF werden zum Ende des Geschäftsjahres 16 Investmentvermögen verwaltet werden.

Bei institutionellen Anlegern sieht Project Investment die große und bereits greifbare Chance, ein neues Produktfeld zu erschließen, die ein weiteres stabiles Wachstum der Project Investment unterstützen könnte. Aufgrund der beschriebenen Effekte erwartet Project Investment für 2019 ein deutlich verbessertes Jahresergebnis. (DFPA/LJH)

Quelle: Lagebericht 2018

Die Project Investment AG wurde im Mai 2013 gegründet, um als Kapitalverwaltungsgesellschaft der Project Investment Gruppe die Verwaltung von alternativen Investmentfonds zu übernehmen. Die Project Investment AG wurde im Dezember 2014 als Kapitalverwaltungsgesellschaft zugelassen. Die 1995 gegründete Project Investment-Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, Initiierung und Verwaltung von eigenkapitalbasierten Wohnimmobilien-Entwicklungsfonds.

www.project-investment.de

Zurück

Sachwertinvestments

Der Hamburger Impact Investor Jäderberg & Cie. erhält für sein "JC ...

Der Projektentwickler und Investor May & Co. hat Miguel Martinez Soriano ...