Lasalle arrangiert Mezzanine-Kredite für drei Logistik- und Industrieportfolios

Der Immobilien-Investmentmanager Lasalle Investment Management (Lasalle) hat zur Refinanzierung von drei Logistik- und Industrieportfolios Mezzanine-Kredite für insgesamt über 200 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die Anlagen gehören zu von Blackstone gehaltenen Immobilienfonds. Die Portfolios umfassen insgesamt 264 Assets an wichtigen stadtnahen Standorten in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und Dänemark.

Die Abschlüsse sind Teil des „LREDS III“, des jüngsten Fonds im Rahmen des „Lasalle Real Estate Debt Strategies Program“. Dieser wurde 2017 mit einem Volumen von über 800 Millionen Pfund aufgelegt. Über den „LREDS III“ investiert das Debt & Special Situations-Team von Lasalle in ganz Westeuropa und vergibt Kredite für Assets, die überzeugende risikoadjustierte Renditen über Mezzanine-Kredite und Whole Loans aufweisen. „LREDS III“ liegt damit vor seinen ursprünglichen Planungen und hat bisher in 2019 bereits Darlehen mit einem Volumen von über 360 Millionen Pfund zugesagt. Dies beschleunige zugleich die Mittelbeschaffung für den Nachfolgefonds, „LREDS IV“, der eine Zielkapitalaufnahme von einer Milliarde Euro vorsieht und noch in diesem Jahr starten soll.

Ali Imraan, Managing Director, Debt & Special Situations bei Lasalle, sagt: „Wir freuen uns, Blackstone beim Aufbau seines strategischen europäischen Logistikportfolios Mileway die passende Finanzierung zur Verfügung zu stellen. Mileway zielt besonders auf die letzte Meile in der Lieferkette ab. Die drei Mezzanine-Kredite knüpfen an zwei frühere Finanzierungen an, die wir 2018 für Blackstone in Großbritannien, Deutschland und den Niederlanden durchgeführt haben. Der Abschluss unterstreicht unsere Leistungsfähigkeit auch für große paneuropäische Portfolios und stützt damit zugleich die Bandbreite unseres gesamten europäischen Geschäfts.“

Amy Klein Aznar, Head of Debt Investments & Special Situations bei Lasalle, sagt: „Wir haben bereits in der Vergangenheit zuverlässig und im großen Stil Kredite für europäische Logistik-Assets vergeben. Die jüngsten Abschlüsse stehen auf einer Ebene mit unserem Support für Blackstone, die bereits 2012 mit dem Aufbau des Logicor-Portfolios begann. In den letzten Jahren haben wir mit unseren LREDS- und Whole-Loans-Angeboten insgesamt über 700 Millionen Pfund an Finanzierungen für europäische Logistik-Assets in allen wichtigen westeuropäischen Ländern zur Verfügung gestellt.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Lasalle

Lasalle Investment Management Inc. ist der Investmentmanager der Jones Lang Lasalle-Gruppe (JLL) mit Sitz in Chicago. Das 1999 gegründete Unternehmen beschäftigt über 700 Mitarbeiter und verwaltet ein Immobilienvermögen in Höhe von rund 65 Milliarden US-Dollar. (Stand: erstes Quartal 2019)

www.lasalle.com

Zurück

Sachwertinvestments

Der Hamburger Impact Investor Jäderberg & Cie. erhält für sein "JC ...

Der Projektentwickler und Investor May & Co. hat Miguel Martinez Soriano ...