Lasalle kauft im Frankfurter Westend für Spezialfonds ein

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Lasalle Investment Management (Lasalle) hat für ihren offenen paneuropäischen Spezialfonds „Lasalle E-REGI“ das Office-Entwicklungsprojekt „Morrow“ im Frankfurter Westend erworben. Das Closing ist für Sommer 2020 vorgesehen. Verkäufer ist die Projektentwicklung Oberlindau GmbH, ein Joint Venture zwischen Art-Invest Real Estate und Red Square.

Die Büroentwicklung „Morrow“ verfügt über mehr als 7.000 Quadratmeter Mietfläche auf elf Stockwerken und wird derzeit kernsaniert. Der Projektabschluss ist für Juli 2020 geplant. Das Bürogebäude wird laut Unternehmensangaben nach modernsten technischen Spezifikationen und Nachhaltigkeitsstandards entwickelt. Für Morrow wird eine Platin-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) sowie eine WiredScore-Zertifizierung angestrebt.

Uwe Rempis, Fondsmanager des „Lasalle E-REGI“: „Die Akquisition von ,Morrow‘ beweist einmal mehr den Erfolg unserer vorausschauenden Investmentstrategie. Für den ,Lasalle E-REGI‘ setzen wir neben Logistik vor allem auf Büro-Investments in den Top-Städten Deutschlands, die auf lange Sicht größtes wirtschaftliches Wachstumspotenzial aufweisen. Dieser Forward-Deal sichert dem Fonds frühzeitig ein in der Repositionierung befindliches Core-Objekt mit soliden Renditeaussichten für unsere Investoren.“

Andreas Wesner, Head of Acquisitions Germany bei Lasalle, ergänzt: „Dies ist eine vielversprechende Akquisition für den ,Lasalle E-REGI‘ an einem der stabilsten Büromärkte Europas. Die Leerstandsquote in Frankfurt befindet sich auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren, während die Entwicklungspipeline begrenzt ist. Der Brexit wird die Nachfrage noch einmal steigern: Globale Finanzinstitute und -dienstleister werden vermehrt nach erstklassigen Büroflächen suchen. Auf dieser Basis erwarten wir in den kommenden Jahren eine gesteigerte Nachfrage und so auch für Morrow langfristig verlässliche Renditen. Die Sanierung steigert die Qualität des Gebäudes immens und so auch die Attraktivität für neue Mieter.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Lasalle

Lasalle Investment Management Inc. ist der Investmentmanager der Jones Lang Lasalle-Gruppe (JLL) mit Sitz in Chicago. Das 1999 gegründete Unternehmen beschäftigt über 750 Mitarbeiter und verwaltet im ersten Quartal 2019 ein Immobilienvermögen in Höhe von rund 65 Milliarden US-Dollar.

www.lasalle.com

Zurück

Sachwertinvestments

Der auf Investmentlösungen (Multi-Manager Programme) im Bereich ...

Der Asset Manager ILG hat für einen von ihm betreuten offenen ...