Mimco Capital kauft Einzelhandelsobjekte für Fonds "Everest One"

Der Asset- und Investment-Fondsspezialist Mimco Capital aus Luxemburg hat für seinen Fonds „Everest One“ einen hohen einstelligen Millionenbetrag für zwei Einzelhandelsobjekte in Bitterfeld-Wolfen und Plauen investiert. Die Immobilien sind langfristig an eine Baumarktkette sowie eine Sonderpostenmarktkette vermietet.

Das Objekt in Bitterfeld-Wolfen umfasst rund 4.100 Quadratmeter Nutzfläche. Zum Objekt gehören 119 Stellplätze. Der an diesem Standort betriebene Discount-Baumarkt „B1“ ist einer von insgesamt mehr als 330 Toom-Baumärkten beziehungsweise Gartencentern. Das aus dem Jahr 1993 stammende Objekt ist direkt an die Bundesstraße 100 angeschlossen. Bitterfeld-Wolfen gilt mit seinen rund 15.000 Einwohnern als wichtiges Zentrum der chemischen Industrie.

Das zweite Investitionsobjekt befindet sich im westsächsischen Plauen. Es umfasst rund 4.500 Quadratmeter Nutzfläche sowie 91 Stellplätze. Ankermieter ist die Sonderpostenmarktkette Thomas Philipps. Das Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut. Der Markt liegt zentral im Stadtteil Haselbrunn und sei gut über die Bundesstraße 92 zu erreichen. Die Kreisstadt des Vogtlandes ist mit knapp 65.000 Einwohnern eines der Oberzentren im Freistaat Sachsen. Die nächstgrößeren Städte Hof, Zwickau und Gera sind zwischen 30 und 50 Kilometer entfernt.

„Die beiden jüngsten Investitionsobjekte in Bitterfeld und Plauen boten jeweils beste Investitionsbedingungen. Nonfood Discounter sind in ganz Deutschland immer stärker auf dem Vormarsch und auch die Umsatzentwicklung bei Baumärkten geht seit Jahren kontinuierlich nach oben. Wir haben hier zwei weitere Objekte in bester Lage erworben, die mit langfristiger Vermietungsstabilität für unseren Fonds punkten und in sehr gutem Zustand sind“, erklärt Bernd von Manteuffel, Geschäftsführer von Mimco Capital.

Der Fonds „Everest One“ wurde nach Luxemburger Recht als SICAV-FIAR aufgelegt und richtet sich an deutsche und französische Family Offices und institutionelle Investoren. Er fokussiert sich auf Investitionen in Liegenschaften mit Restrukturierungsbedarf sowie weiterem Potenzial. Dazu gehören Einzelhandelsobjekte sowie Bürogebäude, vorwiegend in Deutschland. Im Einzelfall werden auch Hotels und andere Gewerbeimmobilien erworben. Insbesondere wird in Immobilien mit Management-Aufwand beziehungsweise Restrukturierungsbedarf sowie in Projektrevitalisierungen investiert. Das Zielvolumen beträgt 400 Millionen Euro. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung Mimco Asset Management

Mimco Capital Sàrl wurde 2018 in Luxemburg als Dachgesellschaft für nach Luxemburger Recht aufgelegte Immobilienfonds gegründet.

www.mimcocapital.com

Zurück

Sachwertinvestments

Zum zweiten Mal bietet die Crowdinvesting-Plattform LeihDeinerUmweltGeld.de ...

Die Fondsgesellschaft KanAm Grund Group hat in der irischen Hauptstadt Dublin ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt