Quantum entwickelt ESG-Bewertungsmodell und plant nachhaltigen Wohnimmobilienfonds

Um den Weg in eine nachhaltige Zukunft aktiv mitzugestalten, hat sich Quantum als Immobilienentwickler und Investment Manager unternehmensweit hohe ökologische, soziale und unternehmerische Nachhaltigkeitsziele (sogenannte ESG-Kriterien) gesetzt. Für die zügige Umsetzung und firmenweite Integrierung dieser ESG-Ziele wurde ein mehrköpfiges interdisziplinäres Nachhaltigkeitsteam implementiert.

Das Nachhaltigkeitsteam von Quantum hat im Wesentlichen ein eigenes Bewertungsmodell entwickelt, das die Auswahl potenzieller (Wohn-)investments auf Basis nachvollziehbarer ökologischer und sozialer Nachhaltigkeitskriterien ermöglicht. Für das Quantum ESG Scoring werden eine Vielzahl von qualitativen und quantitativen Faktoren analysiert und bewertet. Diese fließen in ein Ranking ein und liefern eine fundierte Messziffer zum Benchmarking von Investments. Vor der Investition in Wohnimmobilien werden so Kriterien, wie beispielsweise der Primärenergiebedarf eines Gebäudes, der ökologische Fußabdruck, aber auch die Verfügbarkeit von Mobilitätskonzepten im Quartier betrachtet. Ein besonderes Augenmerk liegt auf sozialen Aspekten wie bezahlbarem Wohnraum, altersgerechten Wohnungen und sozialem Mietermanagement.

Quantum plant in den kommenden Monaten einen nachhaltigen Wohnimmobilienfonds mit Fokus auf angespannte Wohnungsmärkte aufzulegen, der nur in Objekte investiert, die nach dem ESG Scoring bewertet wurden und einen Mindeststandard an sozialen Kriterien erfüllen. Ziel des Fonds ist es, ein ausgewogenes Portfolio aus sozial und/oder ökologisch hochwertigen Wohnimmobilien aufzubauen. Die Ergebnisse des ESG Scorings dienen dabei auch als Basis für die Ableitung einer ganzheitlichen Objektstrategie, so dass sichergestellt wird, dass alle Objekte über den gesamten Lebenszyklus hinweg nach den ESG-Zielen betrachtet werden. Kurzfristig ist auch die Entwicklung eines ESG Scorings für Gewerbeobjekte geplant. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Quantum

Die Quantum Immobilien AG mit Sitz in Hamburg wurde im Jahr 1999 gegründet. Die Immobiliengruppe vereint Projektentwicklung, institutionelle Anlageprodukte sowie im Management von Immobilieninvestments. Die Metropolregionen in Deutschland stehen im Fokus der Aktivitäten. Im Fondsgeschäft bietet die Quantum Immobilien AG institutionellen Investoren über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft Immobilien-Spezialfonds sowie alternative Investmentprodukte an. Die Assets under Management belaufen sich auf rund 7,6 Milliarden Euro.

www.quantum.ag

Zurück

Sachwertinvestments

Der auf Büroimmobilien spezialisierte Private Equity Investor Commodus plant in ...

Die vom Mehrheitsaktionär und Vorstandsvorsitzenden des Asset Managers Publity, ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt