Swiss Life Asset Manager organisiert Deutschland-Geschäft neu

Der Vermögensverwalter Swiss Life Asset Managers (Swiss Life AM) fasst seine deutschen Tochtergesellschaften in einer Holding zusammen. Die neu gegründete Gesellschaft wird von Tina Störmer, CEO von Swiss Life Asset Managers in Deutschland, geführt und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Störmer: „In den vergangenen Monaten haben wir unsere strategische Neuausrichtung auf ein stabiles Fundament gestellt. Nun starten wir die Umsetzung unserer Wachstumsziele. Diese wollen wir durch attraktive Produkte mit langfristig stabiler Wertschöpfung und hoher Dienstleistungsqualität für unsere Kunden erreichen. Um die Zusammenarbeit unserer deutschen Unternehmenseinheiten zu intensivieren und eine hohe Kontinuität in der Führung sicherzustellen, besetzen wir die neue Geschäftsleitung in Deutschland mit erfahrenen Kollegen unserer Gesellschaften vor Ort.“

Als Chief Operating Officer (COO) wird Christine Bernhofer die Entwicklung und das Management regulierter sowie nichtregulierter Fondsprodukte und Vehikel für Immobilien- und Wertpapieranlagen deutschen Rechts verantworten. Für institutionelle und private Kunden managt Swiss Life AM in Deutschland aktuell sieben Fonds und andere Anlagevehikel mit Assets under Management im Wert von rund einer Milliarde Euro.

Neuer Vertriebschef wird Michael Hennig. Als Head of Sales wird er den Vertrieb und die Vermarktung sämtlicher Immobilienprodukte und Wertpapier-Anlagelösungen von Swiss Life AM im deutschen Markt verantworten. Wachstumstreiber sind neben dem Geschäft mit kapitalanlagebasierten Lösungen im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge auch die Kapitaleinwerbung für bestehende und neue Produkte sowie die Digitalisierung von Kundenlösungen und Vertriebswegen. Neue Produkte sollen insbesondere im opportunistischen und Value-Add-Anlagesegment entwickelt werden.

Christian Schmid übernimmt als externer Neuzugang per 1. September 2019 die Funktion des Chief Financial Officer. Er stößt von der Munich Re Group, dem weltweit größten Rückversicherer, zu Swiss Life Asset Managers. Acht Jahre lang verantwortete er dort als CFO das internationale Krankenversicherungsgeschäft.

Neuer Head Real Estate Asset Management wird Hendrik Staiger, Vorstandsmitglied der Swiss Life AM-Tochter Beos. Er wird den Aufbau, die Bewirtschaftung und Vermarktung sowie den Ankauf von Immobilienportfolios für alle Kundengruppen verantworten und ausbauen. Derzeit verwaltet Swiss Life AM europaweit ein Immobilienvermögen von mehr als 81 Milliarden Euro, darunter fallen in Deutschland mehr als 23 Milliarden Euro.

Stefan Mächler, CIO der Swiss Life Group: „Aufgrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und unserer lokalen Stärke ist Deutschland für uns der wichtigste Kernmarkt. Wir möchten den stetigen Wandel, der sich aus dem herausfordernden, aber auch chancenreichen Marktumfeld ergibt, zum Vorteil unserer Kunden und Mitarbeitenden aktiv gestalten. Mit unserem Führungsteam in Deutschland und den dortigen Markteinheiten wird es uns gelingen, unsere Position im Immobiliengeschäft in Deutschland sowie unsere Wertschriftenaktivitäten weiter auszubauen.“

Die operative Geschäftsführung von Corpus Sireo setzt sich künftig aus Anett Barsch und Martin Eberhardt zusammen. Michael Westerhove, Chief Development und Chief Investment Officer, hat das Unternehmen verlassen. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Swiss Life AM

Swiss Life Asset Managers ist als Vermögensverwalter Teil des Finanzberatungs- und Versicherungsunternehmens Swiss Life-Gruppe.

www.swisslife-am.com

Zurück

Sachwertinvestments

Der Investmentmanager Corestate Capital Holding (Corestate) entwickelt ein ...

Wie bei den Kapitalverwaltungsgesellschaften fallen auch die Antworten der ...